Reise in das chinesische “Land des Überflusses”

Die neue Direktverbindung zwischen Frankfurt und Chengdu von Air China machen Chengdu zu der Stadt im chinesischen Binnenland, die von Europa aus am schnellsten zu erreichen ist. Reisende aus Europa brauchen nur 10 Flugstunden, um von der Mitte Europas in Chinas “Land des Überflusses” voller fernöstlicher Reize zu reisen.

Seide, Tee und der Große Panda

Während Peking der Sitz vieler Regierungsdynastien ist und in Schanghai das Herz des chinesischen Handels schlägt, verströmt das abgeschiedene Chengdu im Südwesten Chinas einen einzigartigen fernöstlichen Charme. Von hier stammt der Shujin oder Sichuan-Brokat, ein handwerklich einzigartiger Seidenstoff, der seinen Ursprung in der Zeit der Streitenden Reiche vor über 2.000 Jahren hat. Außerdem blickt die Stadt auf eine lange Tradition als Handelszentrum für Tee zurück und bietet dem Besucher einen Überblick über die echte chinesische Teekultur. Ebenso gilt sie als die Heimat des berühmten Großen Panda – nur hier leben die Pandas sowohl in Gefangenschaft als auch in freier Wildbahn.

Chengdu, der siebenfache Gastgeber der Messe “China-EU Fair”, ist das wichtigste Produktions- und Exportzentrum im Westen Chinas und die westchinesische Stadt, in der die meisten Fortune 500-Unternehmen angesiedelt sind.

Leicht zugängliches Drehkreuz im Südwesten Chinas

Air China nahm die Route Frankfurt-Chengdu, die erste von einer chinesischen Fluggesellschaft angebotene Direktverbindung zwischen Europa und dem Westen Chinas, am 19. Mai in Betrieb. Über das Routennetz von Air China mit dem regionalen Drehkreuz Chengdu können Reisende aus Europa schnell und einfach auch in andere Teile Chinas weiterreisen.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Air China ist die größte Fluggesellschaft in Chengdu und betreibt über 60 inländische, internationale und regionale Routen von und nach Chengdu. Nach der Ankunft in Chengdu haben die Reisenden die Möglichkeit, auf der häufig verkehrenden Expressverbindung zwischen Peking und Chengdu in andere wichtige Städte wie Peking oder zu anderen begehrten Zielen wie Lhasa und Lijiang weiterzureisen.

Die Route Chengdu-Frankfurt wird mit den modernen Großraumflugzeugen vom Typ A330-200 von Air China betrieben. Die Zahl der Sitzplätze in der Business-Klasse wurde von 36 auf 30 reduziert. Der Sitzabstand beträgt 203 cm und die Sitze sind um 180 Grad verstellbar, sodass sie in eine ebene Schlafliege verwandelt werden können. Außerdem sind alle Serviceklassen mit einem eigenen Unterhaltungssystem für alle Passagiere ausgestattet. An Bord werden für Sichuan typische Snacks wie marinierter Fisch, Fleischklößchen oder Wan Tan mit Shrimps serviert, um europäischen Reisenden einen Vorgeschmack auf Chengdu zu geben.

(ots/PRNewswire)

Einmal Nordpol und zurück

Am 27. April 2013 ist es wieder soweit: Die „Deutsche Polarflug“ hebt um 08:00 Uhr mit airberlin unter der Flugnummer AB1111 Richtung Nordpol ab. Der zwölfstündige Rundflug in einem Airbus A330-200 über die Arktis und den Nordpol ist weltweit einzigartig und wird von keiner anderen Airline angeboten. Die Route führt von Berlin aus über Norwegen und das Nordpolarmeer Richtung Nordpol. Arktis-Experten erklären während des Fluges aus dem Cockpit die Besonderheiten der arktischen Landschaften. Der Langstrecken-Airbus von airberlin verlässt unterwegs immer wieder die Reiseflughöhe, so dass die Fluggäste noch bessere Sicht auf schneebedeckte Berge, Eisschollen und Fjorde haben. Am Nordpol vollführt der Airbus A330-200 zweimal eine Weltumrundung, indem er alle 360 Längengrade der Erde in wenigen Minuten überfliegt. Auf dem Rückweg geht es entlang der zerklüfteten grönländischen Ostküste über Island und Schottland zurück nach Berlin. Während des Fluges serviert die airberlin Crew nordisch inspirierte Menüs, die eigens für den Expeditionsflug kreiert wurden.

Karsten von dem Hagen, Leiter Verkauf Sonderflüge bei airberlin, erläutert: „Wir bieten diesen beliebten Flug als limitiertes Angebot nur einmal im Jahr an. An Bord sind Naturfreunde, Hobbyfotografen, aber auch zum Beispiel Ehepaare, die ihren Hochzeitstag auf besondere Art verbringen möchten“.

[contentblock id=26 img=html_left.png]Tickets für den Sonderflug gibt es ab 499 Euro, inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen online unter polarflug.de. Zubringerflüge sind ab vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Auch Rail&Fly Tickets sind erhältlich.

Die „Deutsche Polarflug“ ist ein Produkt der Firma Air Events Limited mit Sitz in Essen, die seit 1998 Rund- und Sonderflüge organisiert. Seit 2007 führt die Deutsche Polarflug Nordpolrundflüge sowie weitere Rund- und Expeditionsflüge in Kooperation mit airberlin durch. Die ersten fünf Nordpolflüge starteten zwischen 2007 und 2010 ab Düsseldorf. Seit 2012 ist Berlin das neue Tor zum Nordpol.

pr/ab

Icelandair fliegt nun ganzjährig von München nach Island

Die isländische Linienfluggesellschaft Icelandair wird im kommenden Winter erstmalig auch ab München nach Island fliegen. Die Ausdehnung der Route, die bislang nur als Sommergateway bedient wurde, trägt der gestiegenen Nachfrage Rechnung.

Icelandair, die in diesem Sommer ihr 75-jähriges Bestehen feiert, hat dann mit Frankfurt und München zwei ganzjährige Verbindungen aus Deutschland nach Island. Flüge von Hamburg nach Island werden in den Sommermonaten zwischen Juni und September durchgeführt.

Die Verbindung München-Island wird in 2012 auch erstmalig ganzjährig im Winter angeflogen. Die Flüge am Dienstag und Samstag dauern nur knapp 4 Stunden und ermöglichen interessierten Gästen nun auch in der preisgünstigen isländischen Nebensaison einen Schnupperurlaub in Island. Icelandair bietet hierzu einen “Superdeal” ab EUR 349 an inkl. Flug, Flughafensteuern und 3 Hotelübernachtungen mit Frühstück. Zahlreiche optionale Ausflüge führen den Gast von Reykjavik aus zu den Naturschönheiten Islands, wie Geysire, Wasserfälle, Vulkane und die berühmte Blaue Lagune.

[contentblock id=69 img=html_right.png]Icelandair bedient über den isländischen Heimatflughafen Keflavik auch viele ausgewählte Ziele in den USA: Boston, New York, Washington (IAD), Minneapolis, Seattle und NEU: Denver, sowie in den Sommermonaten auch Toronto und Halifax in Kanada. Die Umsteigezeiten in Island sind kurz, die Unterbrechung des Fluges nach ungefähr der Hälfte der Reisezeit empfinden Fluggäste als sehr angenehm, genau wie die kurzen Wege am Drehkreuz Keflavik.

Günstige Icelandair-Flüge sind jederzeit buchbar unter www.icelandair.de oder im Reisebüro.

ots

airberlin startet täglich nach Budapest

Ab Montag, den 06.02.2012, wird airberlin einmal täglich in die ungarische Hauptstadt fliegen. Das Flugzeug startet in Berlin um 12:45 Uhr und landet in Budapest um 14:20 Uhr. Zurück geht es um 15:00 Uhr mit Ankunft in Berlin um 16:35 Uhr. Flugtickets sind ab 49 Euro inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen buchbar.

airberlin reagiert mit dem Angebot auf den Marktaustritt des Codeshare-Partners Malev. Die ungarische Fluggesellschaft hatte am Freitag angekündigt, den Flugbetrieb einzustellen. Gestrandete Malev-Passagiere erhalten die Möglichkeit, bis kommenden Mittwoch für 49 Euro oneway auf airberlin umzubuchen.

Mit dem neuen Angebot integriert airberlin die Verbindung Berlin-Budapest in die Hub-Struktur am Berliner Standort, wodurch zahlreiche Anschlussmöglichkeiten in das deutsche und europäische Flugangebot von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft entstehen. Die Tickets können im Internet unter airberlin.com, im Service Center (Tel. 01805 – 737 800; 0,14 EUR/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min.) sowie im Reisebüro gebucht werden.

[contentblock id=39 img=html_left.png]airberlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt 9.200 Mitarbeiter. Allein 2010 erhielt airberlin mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die Flotte umfasst 170 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Damit verfügt airberlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr. Als eine der wichtigsten Fluggesellschaften in Europa fliegt airberlin zu 162 Destinationen in 40 Ländern. Im Jahr 2011 wurden mehr als 35 Millionen Fluggäste befördert. Am 20. März 2012 wird airberlin Mitglied in dem weltweiten Luftfahrt-Bündnis oneworld®.airberlin bietet Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit den oneworld Mitgliedern American Airlines, British Airways, Finnair, Iberia, Royal Jordanian und S7. Im Dezember 2011 hat airberlin eine strategische Partnerschaft mit Etihad Airways abgeschlossen.

ots

Budapest-Flüge: Airlines legen Budapest-Verbindungen auf

Auch nach der Einstellung aller Flüge der ungarischen Malév bleibt Budapest für Touristen und Geschäftsreisende gut erreichbar: Um die Nachfrage nach Reisen in die ungarische Hauptstadt abzufangen, haben viele Airlines innerhalb weniger Stunden angekündigt, ihr Angebot an Budapest-Flügen stark zu erweitern.

So bietet Lufthansa bereits ab Montag, 6. Februar 2012, täglich eine – ab dem Sommerflugplan zwei – zusätzliche Verbindung von Hamburg und Berlin nach Budapest an. Insgesamt können Passagiere dann unter rund 100 wöchentlichen Lufthansa-Verbindungen von Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München nach Budapest wählen (www.lufthansa.com).

airberlin fliegt ab Montag, dem 6. Februar 2012, einmal täglich ab Berlin in die ungarische Hauptstadt (www.airberlin.com). Mit dem neuen Angebot integriert die Airline die Verbindung Berlin-Budapest in die Hub-Struktur am Berliner Standort, wodurch zahlreiche Anschlussmöglichkeiten in das deutsche und europäische Flugangebot entstehen. Reisende, die ihr Ticket bereits bei Malév gebucht haben, können bis kommenden Mittwoch, 8. Februar 2012, für 49 Euro oneway auf airberlin-Flüge umbuchen.

Die irische Fluglinie Ryanair hat angekündigt, ab 17. Februar 2012 eine Basis in Budapest zu eröffnen. Insgesamt sollen ab dem Sommerflugplan von dort künftig 31 Strecken bedient werden. In Deutschland werden ab 17. Februar Ryanair-Flieger wöchentlich von Karlsruhe/Baden-Baden, Lübeck und Memmingen in die ungarische Hauptstadt abheben www.ryanair.de.

Auch Germanwings stockt seine Ungarn-Flüge auf und legt zusätzliche Verbindungen ab Stuttgart auf. Ab 17. April 2012 bietet Germanwings damit insgesamt jeden Werktag zwei Flüge ab Stuttgart nach Budapest an. Samstags und sonntags wird die Strecke einmal pro Tag bedient. Die Flüge sind ab sofort auf www.germanwings.com buchbar.

[contentblock id=25 img=html_right.png]Bis Donnerstag, 9. Februar 2012, 24.00 Uhr bietet easyJet Malév-Passagieren an, gegen eine Sondergebühr von 70 Euro nach Hause zu fliegen. Das Angebot ist über den easyJet Kundenservice buchbar. easyJet fliegt ab Deutschland auf der Malev-Route Berlin – Budapest (www.easyjet.com).

Auch Wizz Air bietet Malév-Kunden Unterstützung: Wer ein elektronisches Malév-Ticket für den Zeitraum bis 24. März 2012 besitzt, kann noch bis zum 13. Februar 2012, 18.00 Uhr, für 9900 HUF (rund 34 Euro) auf Wizz Air-Tickets umbuchen (nach Verfügbarkeit). Die Buchungen können telefonisch beim Wizz Air Call Center unter +36 1 358 6565 vorgenommen werden. Die Fluglinie bietet Budapestflüge ab Frankfurt-Hahn und Dortmund an (www.wizzair.com).

ccpr