„TUI Nordeuropa & Britische Inseln“ – Produktinnovationen im Sommerkatalog 2014

Kunden können sich auf zehn Prozent neue Busreise-Angebote freuen. Mehr Abfahrtstermine sowie mehr Reisen mit Durchführungsgarantie garantieren eine flexiblere Urlaubsgestaltung. Erstmals bietet der Katalog in vielen Zielen eine Kompaktreise an. Diese Reisen sind besonders als Einsteigerreisen für preisbewusste Kunden geeignet. Hier erleben Reisende in sechs bis acht Tagen die wichtigsten Highlights des Landes. Damit reagiert der Nordeuropa-Spezialist auf den Trend zu Kurzreisen mit einer hohen Erlebnisdichte. Wer hingegen ganz außergewöhnliche Angebote mit besonderem Flair bevorzugt, für den hat TUI Wolters mehr Auswahl im Bereich der Premiumreisen geschaffen: Das Angebot wurde um Reisen mit landestypischen Unterkünften, wie beispielsweise Schlosshotels, erweitert.

Neben den Trendzielen Island, Schottland und Irland sieht der Nordeuropa Spezialist weiterhin großes Potenzial in den Azoren und baut auch hier sein Angebot aus. Die immergrünen Inseln gelten nach wie vor als Geheimtipp. Auch in diesem Jahr wird es einen separaten 36-seitigen Azoren-Katalog geben, der im Dezember erscheint.

Neue Busreise „Island kompakt“

Für Island wird ein erneutes Boom-Jahr prognostiziert. Die Trendinsel begeistert mit einzigartigen Naturerlebnissen und ermöglicht ungeahnte Einblicke in die vulkanische Geschichte unserer Erde. Bei der neuen Busreise aus der Kompaktlinie erkunden Urlauber die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel aus Feuer und Eis in kurzer Zeit: Bäder in Thermalquellen, berühmte Geysire, imposante Wasserfälle, die Halbinsel Snæfellsnes sowie die trendige Hauptstadt Reykjavik. Die sechstägige Busreise „Island kompakt“ kostet inklusive Frühstück, drei Abendessen, Flughafentransfer und Deutsch sprechender Reiseleitung bei TUI Wolters ab 695 Euro pro Person im Doppelzimmer.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Schottland: Highland Erlebniswoche

Schottland hat sich zu einem der beliebtesten Reiseziele bei TUI Wolters entwickelt. Eine von drei neu konzipierten Busreisen führt mitten in die schottischen Highlands und garantiert ein Erlebnis mit besonderem Flair. Reisende übernachten in einem romantischen Vier-Sterne-Schlosshotel und entdecken die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Die achttägige Busreise „Highland Erlebniswoche“ kostet inklusive Halbpension, Sammeltransfer, Deutsch sprechender Reiseleitung sowie zwei inkludierten Eintritten und einer Bootsfahrt bei TUI Wolters ab 999 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Azoren: Wanderlust auf vier Inseln

Die neu aufgelegte Wanderreise führt über die vier azorianischen Inseln São Miguel, São Jorge, Pico und Faial. Die Azoren begeistern mit einer einzigartigen, vulkanisch geprägten Naturlandschaft, die zum Entdecken einlädt. Mit einem erfahrenen Wanderführer lernen Reisende die immergrünen Inseln mit ihren exotischen Pflanzen, heißen Quellen und azurblauen Kraterseen von ihrer schönsten Seite kennen. Die elftägige Wanderreise „Wanderlust auf vier Inseln“ kostet inklusive Frühstück bei TUI Wolters ab 1.275 Euro pro Person im Doppelzimmer. Im Reisepreis enthalten sind außerdem vier Mal Picknick, eine Englisch sprechende Reiseleitung bei den Wanderungen, Transfers zwischen den Inseln und zum Hotel sowie der Eintritt ins Capelinos Besucherzentrum.

TUI

Icelandair fliegt nun ganzjährig von München nach Island

Die isländische Linienfluggesellschaft Icelandair wird im kommenden Winter erstmalig auch ab München nach Island fliegen. Die Ausdehnung der Route, die bislang nur als Sommergateway bedient wurde, trägt der gestiegenen Nachfrage Rechnung.

Icelandair, die in diesem Sommer ihr 75-jähriges Bestehen feiert, hat dann mit Frankfurt und München zwei ganzjährige Verbindungen aus Deutschland nach Island. Flüge von Hamburg nach Island werden in den Sommermonaten zwischen Juni und September durchgeführt.

Die Verbindung München-Island wird in 2012 auch erstmalig ganzjährig im Winter angeflogen. Die Flüge am Dienstag und Samstag dauern nur knapp 4 Stunden und ermöglichen interessierten Gästen nun auch in der preisgünstigen isländischen Nebensaison einen Schnupperurlaub in Island. Icelandair bietet hierzu einen “Superdeal” ab EUR 349 an inkl. Flug, Flughafensteuern und 3 Hotelübernachtungen mit Frühstück. Zahlreiche optionale Ausflüge führen den Gast von Reykjavik aus zu den Naturschönheiten Islands, wie Geysire, Wasserfälle, Vulkane und die berühmte Blaue Lagune.

[contentblock id=69 img=html_right.png]Icelandair bedient über den isländischen Heimatflughafen Keflavik auch viele ausgewählte Ziele in den USA: Boston, New York, Washington (IAD), Minneapolis, Seattle und NEU: Denver, sowie in den Sommermonaten auch Toronto und Halifax in Kanada. Die Umsteigezeiten in Island sind kurz, die Unterbrechung des Fluges nach ungefähr der Hälfte der Reisezeit empfinden Fluggäste als sehr angenehm, genau wie die kurzen Wege am Drehkreuz Keflavik.

Günstige Icelandair-Flüge sind jederzeit buchbar unter www.icelandair.de oder im Reisebüro.

ots

Zu Tisch in Islands kleinem Restaurant Eldhús

Island lädt die Besucher seines Landes zu einer zwölftägigen kulinarischen Rundreise ein – mit Eldhús, Islands kleinem Restaurant. Die Reise beginnt in Reykjavik und führt über schwarze Sandstrände und schneebedeckte Gletscher, unterbrochen von Zwischenstopps, in deren Verlauf man das die vorzüglichen Spezialitäten Islands geniessen kann. Tom Sellers (bekannt durch Noma) wird einer der Chefköche von Eldhús sein. Begleitet wird er bei diesem exklusiven Projekt, das pro Abend lediglich sechs Gäste beköstigt, von seinem Oberkellner Heimir sowie isländischen Landsleuten.

Im Oktober 2011 öffnete Island als erstes Land der Welt seine Pforten, um Touristen an einem einzigartigen isländischen Erlebnis teilhaben zu lassen. Nach einer Ansprache des Präsidenten Ólafur Ragnar Grímsson an die Nation sicherten Hunderte von Isländern auf inspiredbyIceland.com persönliche Essenseinladungen zu. Diese stießen bei Islandurlaubern auf große Resonanz und schon bald strömten Reisende auf die Insel, um an diesem grenzüberschreitenden Erlebnis teilzuhaben. Der Einblick in die isländische Küche entpuppte sich als extrem beliebtes Angebot, und sogar der Präsident selbst lud Touristen zu einem isländischen Pfannkuchenessen mit ihm und seiner Frau Dorrit ein.

Nun macht Island mit dem beliebten Thema Essen weiter und will sich der Welt als inspirierendes Reiseziel für kulinarisch interessierte Reisende präsentieren, das Besuchern ein einzigartiges Speiseerlebnis bietet. Eldhús, das “kleine Haus des Essens”, wurde eigens dafür als mobiles Restaurant erbaut und wird die abgelegensten und extremsten Gegenden Islands auf der Suche nach den besten Speisen der Insel durchqueren.

“Eldhús” ist ein isländisches Wort für Küche, das wörtlich übersetzt so viel bedeutet wie “Haus des Feuers”. Das mobile Restaurant mit Grasdach wurde entworfen, um den traditionellen isländischen Charme einzufangen und wird auf einer Fläche von nur 2 x 4,3 Metern lediglich sechs Gästen pro Abend an einer einzigen langen Tafel Platz bieten. Ein eigener isländischer Butler, Heimir, wird das Haus auf seiner Expedition begleiten und die Gäste täglich willkommen heißen.

[contentblock id=40 img=html_right.png]Eldhús, das neuste Projekt von Inspired by Iceland, wird seine Fahrt am 7. März 2012 antreten. Es richtet sich an Gourmet-Reisende – vor allem an diejenigen, die noch nicht wissen, wie weit sich die isländische Küche entwickelt hat. Die bevorstehende kulinarische Reise hat bereits jetzt den erstklassigen Chefkoch Tom Seller – Ex-Noma – dazu verlockt, vom Beginn der Eldhús-Reise an vor Ort in Island dabei zu sein. Er beabsichtigt, von der gastronomischen Rundfahrt des Hauses einige isländische Inspiration mit nach London zu nehmen, wo er demnächst sein eigenes Restaurant eröffnen wird.

“Ich bin zunehmend begeistert von der isländischen Küche. Die Menschen in Island haben eine große kulinarische Leidenschaft, selbst wenn man außerhalb Islands nicht viel davon erfährt. Es ist ein kreatives Land, und wenn man kreativ kocht, dann kommen auch spannende neue Speisetrends zustande. Sicherlich spielen traditionelle Delikatessen noch immer eine wichtige Rolle für ihre Kochkultur, aber die isländische Küche hat eine moderne Richtung eingeschlagen. Island verfügt über einige der frischsten Zutaten der Welt, und die isländische Küche ist einfach fantastisch. Island kann wirklich stolz darauf sein und der Welt zeigen, was es zu bieten hat”, erklärt Seller.

Im Rahmen des “Inspired By Iceland”-Einladungsprogramms werden die Isländer darin bestärkt, ihre Küchen für Besucher ihres Landes zu öffnen, damit diese in den Genuss einer Vielzahl von kulinarischen Erlebnissen kommen. “Im Herbst 2011 haben wir unsere Türen für Touristen geöffnet und einzigartige Erlebnisse mit ihnen geteilt, die man so sonst nirgends in der Welt machen kann. Jetzt haben wir mit Eldhús und unseren eigenen Küchen die grossartige Gelegenheit, dies wieder zu tun und die Köstlichkeiten unserer blühenden Kochkultur zu teilen”, erklärt Inga Hlín Pálsdóttir, Direktorin für Marketing & Visit Iceland bei Promote Iceland.

ots

Himmelsschauspiel über Island: Mit Studiosus zum Venustransit

In der Nacht vom 5. auf den 6. Juni ist wohl unsere letzte Chance verfolgen zu können, wie die Venus – sichtbar als kleiner schwarzer Punkt – über die Sonnenscheibe wandert. Das nächste Mal findet dieses astronomische Ereignis erst wieder in 105 Jahren statt. Zu sehen ist das Himmelsschauspiel, das sich über mehrere Stunden hinzieht, überall dort, wo es Tag ist.

Da der Venustransit am 6. Juni in Deutschland um 00:09 Uhr beginnt, ist er hierzulande nur teilweise beobachtbar. Anders in Island: Dort geht die (Mitternachts-)Sonne kurz nach Untergang im Nordmeer wieder auf – und der Transit ist somit von Anfang an und in voller Länge zu sehen.

Beim neuntägigen Reise-Special “Venustransit über Island” erleben Studiosus-Gäste neben dem spektakulären Ereignis weitere spannende Naturschauspiele wie die Fontäne des Geysirs Strokkur und den mächtigen Wasserfall Godafoss. Zu Füßen des wohlbekannten Vulkans Eyjafjallajökull begegnen sie zudem einem Isländer, der von seinem nicht immer einfachen Leben an der Küste berichtet. Die Reise vom 1. bis 9. Juni kostet mit Icelandair-Linienflug ab Frankfurt, 1. Klasse-Bahnfahrt zum/vom Abflugsort (aus D, A und CH), Transfers, Ausflügen und Rundreise sowie Hotelübernachtungen mit Halbpension und qualifizierter Studiosus-Reiseleitung ab 2450 Euro pro Person im Doppelzimmer. Außerdem inklusive: Eintrittsgelder und Reiseliteratur.

stud

Eine Lektion für die Welt: Wie das isländische Volk der Welt seine Türen öffnet

Vergessen Sie den traditionellen Tourismus. In einer Bewegung, die eine enorme landesweite Einigkeit demonstriert, haben sich die Bürger von Island stattdessen dabei zusammengeschlossen, ihre Türen zu öffnen und Besuchern aus aller Welt selbst die grössten Sehenswürdigkeiten des Landes zu zeigen. In diesem Jahr stiegen die Touristenzahlen um 18,9 % an und in den letzten Wochen hat die Kampagne “Inspired by Iceland” Barrieren durchbrochen, indem die Einheimischen dem Aufruf folgten, zusammen mit den besuchenden Touristen zu essen, zu wandern und sogar zu stricken.

Der Präsident Olafur Grimsson startete die Kampagne mit einer Einladung an Touristen, zusammen mit ihm, seiner Ehefrau und seinem Hund Sámur in seinem Präsidentenhaus eine herzhafte Portion Eierkuchen mit Schlagsahne und Rhabarbermarmelade zu geniessen. Er ermutigte auch seine isländischen Mitbürger, die einzigartigen Erlebnisse, die man während der Wintersaison in Island haben kann, den Touristen näher zu bringen, indem sie ihre eigenen Heime öffnen und ihre Erfahrungen mit den Besuchern teilen sollen.

Inga Hlín Pálsdóttir, Leiterin von Promote Iceland, kommentiert:

“In typisch isländischem Stil haben sich die Isländer zusammengeschlossen, um ihre privaten Einladungen auszusprechen, und Hunderte von Touristen haben bereits Anträge für Reisen nach Island gestellt, um diese einzigartigen Erlebnisse zu geniessen, die jedem Besuch von Island einen Mehrwert verleihen.”

 

[contentblock id=28 img=adsense_center.png]

 

Die 5 Top-Einladungen, die im aktuellen Trend liegen, sind:

1. Besuch im ältesten Öko-Dorf der Welt

2. Isländische Gute-Nacht-Geschichten im Icelandair Hotel Reykjavik Natura

3. Suche nach dem isländischen Weihnachtsmann

4. Besuch einer Mikro-Brauerei

5. Adventsfest

Als Dokumentator und Teilnehmer an den Erlebnissen ist Rupert Murray dabei, ein preisgekrönter Filmemacher, der über das Ganze eine Filmdokumentation dreht. “Isländer jeder Gesellschaftsgruppe öffnen ihre Türen der ganzen Welt und erlauben es Besuchern, hautnah ein Stück isländischen Lebens kennenzulernen”, erläutert er. Er ist kreuz und quer durch das ganze Land gereist, hat Eindrücke gesammelt und Menschen aus allen Ecken und Enden des Landes besucht.

Das ging vom Schafskopfmahl mit traditionsverbundenen isländischen Bauern über das Wandern über riesige Lavafelder und Vulkane zusammen mit einem furchtlosen Australier bis zum gemeinsamen Genuss eines heissen Bades mit einer Gruppe anderer Touristen und Einheimischer. “Was in Island vor sich geht, macht mir wieder einmal bewusst, was Menschen bewegen können, wenn sie sich zusammenschliessen und zusammenkommen”, sagt er über seine einzigartigen Erlebnisse in der isländischen Natur.

Einladungen zu diesen und vielen anderen Erlebnissen sind zu finden auf der Website Inspiredbyiceland.com.

ots/PRNewswire