Osterurlaub in Tschechien

Nicht nur die Natur, sondern auch die Denkmäler erwachen aus dem Winterschlaf und öffnen ihre Tore für Besucher aus allen Herren Ländern. Das Osterfest mit seinem bunten Angebot an interessanten Veranstaltungen, ist ein Grund mehr, eine Reise in die Tschechische Republik im Frühjahr einzuplanen.

Ostern in Prag

Die Hauptstadt der Tschechischen Republik lädt ihre Besucher auf einen bunten Strauß österlicher Veranstaltungen. Der größten Beliebtheit erfreuen sich dabei die jährlichen Ostermärkte, die auf den drei bekanntesten Plätzen Prags gehalten werden: dem Wenzelsplatz, dem Altstädter Ring und dem Platz der Republik. Allein am Altstädter Ring (Staroměstské náměstí) werden 90 Stände traditionelle tschechische Produkte wie Ostereier, Osterruten, Klöppelspitze, Osterschmuck oder auch Holzspielzeug und Marionetten feilbieten. Jedes Jahr zählen die Märkte an die 10000 Besucher, die nicht nur der Einkäufe wegen hierher strömen, sondern auch um das reiche Kulturprogramm zu sehen. Dieses umfasst unter anderem Musik- und Tanzvorstellungen, Vorführungen alter Handwerke, das Dekorieren von Ostereiern, Flechten von Osterruten oder auch die Herstellung von Kerzen. Kleine Besucher können in der Kinderwerkstatt auf dem Altstädter Ring selbst Hand ans Werk legen.

Für die musikalische Note bei Ihrem Besuch der tschechischen Metropole sorgen zahlreiche Klassikkonzerte, von denen an Ostern täglich gleich mehrere zur Wahl stehen. Die Klänge bekannter, aber auch weniger bekannter Werke in- und ausländischer Komponisten erklingen in repräsentativen Sälen und Konzertsälen bedeutender Prager Denkmäler wie etwa des Klementinums, des Gemeindehauses, der Staatsoper, der Spanischen Synagoge oder auch des Palais Lobkowicz.

Ostern in Schlössern, Burgen oder Freilichtmuseen

Viele Schlösser, Burgen und andere Denkmäler in der Tschechischen Republik öffnen nach der Winterpause ihre Tore für Besucher traditionell am letzten Märzwochenende. Da dieses Wochenende dieses Jahr mit dem Osterwochenende zusammenfällt, hat so manches Denkmal ein besonders interessantes Programm vorbereitet. In der wieder erwachten Schlossküche von Schloss Žleby werden köstliche Ostergerichte ausgestellt, die nach althergebrachten Rezepten zubereitet wurden. Schloss Hrádek u Nechanic wiederum hat für seine Gäste ein Programm zusammengestellt, das der Geschichte von Ostern und des österlichen Brauchtums in Tschechien, aber auch in anderen Ländern gewidmet ist.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Ein schönes Ausflugsziel an Ostern sind auch die tschechischen Freilichtmuseen, wo Sie mehr über Sitten und Gebräuche zu Ostern erfahren und traditionelle tschechische Produkte erstehen können. Das Walachische Freilichtmuseum in Rožnov pod Radhoštěm bietet seinen Besuchern ein dreitägiges Programm mit historischem Jahrmarkt, Handwerk und Osterbräuchen, die von Folkloregruppen aus der Gegend dargeboten werden. Ostern in einem Dorf an der Elbe in der Zeit von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts können die Besucher des Elblandmuseums in Přerov nad Labem erleben. Ein Programm rund um das Thema Ostern erwartet zudem die Besucher des Freilichtmuseums in Kouřim, des Dorfmuseums Südostmährens in Strážnice oder auch des Freilichtmuseums der Region Hanna in Příkazy.

Ostern und Wellness

Die tschechischen Heilbäder haben für das Osterwochenende mehrere besondere Pakete geschnürt. Im Thermalbad Velké Losiny können die Besucher unter den Händen von qualifiziertem Personal bei wärmenden Bädern, Packungen und Massagen so richtig entspannen sowie Gaumenfreuden bei einem feierlichen Ostermittagessen erleben. Im Heilbad Poděbrady dürfen sich die Gäste neben revitalisierenden Anwendungen auf ein Osterkonzert sowie einen Galaabend mit Livemusik freuen..

Kulinarische Ostern

Ostern ist auch ein Fest der böhmischen Küche. Zu den traditionellen Ostergerichten auf der Festtafel gehören beispielsweise köstliche Aufläufe, Osterbrot, Osterlamm oder auch wundervoll verzierte Lebkuchen. Besuchen Sie Restaurants, in denen Spezialitäten der böhmischen Küche angeboten werden, aber auch der Service stimmt.

Mehr Informationen zum Osterurlaub in der Tschechischen Republik auf czechtourism.com.

CT

Ostern in Tschechien – ganz traditionell oder unkonventionell

Wer österliche Traditionen mag, kann gemeinsam mit seinen Kindern auf einem der zahlreichen Osterjahrmärkte ein originelles Souvenir basteln. Wer sich nach Ruhe und Erholung sehnt, wird sich über eines der zahlreichen Wellnesspakete freuen. Und wer Ostern lieber unkonventionell verbringen möchte, feiert statt dessen vielleicht in einem Weinkeller? Das tschechische Osterprogramm hat für jeden etwas dabei.

Reise durch die Zeit in Přerov nad Labem

Die tschechischen Ostertraditionen werden so manchen Besucher aus dem Ausland überraschen. Junge Mädchen bemalen dekorative Ostereier, die Burschen und Männer wiederum flechten aus Weidenruten Osterruten und „peitschen“ damit die Mädchen aus. Dieser althergebrachte Brauch soll der Verjüngung dienen. Für das leibliche Wohl werden Osterbrot, Osterlämmer oder Lebkuchen gebacken. Mehr Informationen über Restaurants, in denen Sie Ihren Gaumen mit österlichen und tschechischen Spezialitäten verwöhnen können, gibt es unter www.czechspecials.cz.

Eine Zeitreise in längst vergangene Jahrhunderte erlebt man bei einem Besuch des Freilichtmuseums in Přerov nad Labem, nur 40 km von Prag entfernt. Zu den Klängen live gespielter Folkloremusik kann man Lebkuchen backen oder auch vom Osterlamm kosten. Und wer möchte, kann seine Lieben zu Hause mit einer selbst geflochtenen Osterrute oder bemalten Ostereiern beschenken. www.prerovnl.cz

Tschechische Traditionen auf Ostermärkten

Der Besuch eines Ostermarkts ist eine wunderbare Gelegenheit, die Atmosphäre tschechischer Ostern zu genießen. In Prag finden beispielsweise am Altstädter Ring, Wenzelsplatz und am Náměstí Míru Ostermärkte statt (24. März – 15. April). Auf dem Altstädter Ring darf man sich zudem auf ein buntes Kulturprogramm freuen.

Die Schlösser und Burgen in Tschechien warten am Osterwochenende mit Jahrmärkten, Werkstätten und Vorführungen traditioneller Handwerkskunst auf. Kinder und Erwachsene können sich am Verzieren und Bemalen von Ostereiern, dem Flechten von Osterruten und so manchem Handwerk versuchen. Auf Burg Křivoklát wird sogar ein Sonderzug ab Prag verkehren. www.krivoklat.cz Spezielle Osterführungen und ein Programm für die ganze Familie bietet auch das Schloss Žleby. Darüber hinaus darf man sich auf Leckerbissen aus der Schlossküche freuen. www.zamek-zleby.cz

Musikalisches Erlebnis an den Feiertagen

Osterkonzerte in Konzertsälen, Kirchen und Klostern finden in der gesamten Tschechischen Republik statt. In Brünn steht zu Ostern das Festival der Kirchenmusik auf dem Programm. Im Rahmen des Festivals werden in insgesamt sechs Kirchen sechs Kompositionen aus verschiedenen Jahrhunderten aufgeführt. Die einzelnen Kompositionen werden somit in jenem Ambiente erklingen, zu dem sie am Besten passen, und ein einmaliges Musikerlebnis für die Zuhörer garantieren.

In Prag findet das Festival Prague Easter statt, das beispielsweise mit Musik der tschechischen Komponisten Dvořák und Mahler in den herrlich geschmückten Konzertsälen des Gemeindehauses und des Rudolfinums oder auch in der Simon-und-Judith-Kirche lockt. www.fok.cz Darüber hinaus darf man sich auf Osterkonzerte im geschichtsträchtigen Gebäude des Klementinums freuen. www.klementinum.com

Ostern mit Wellness oder ganz unkonventionell

Zahlreiche Hotels und Kurzentren haben spezielle Osterpakete geschnürt. Der Kurort Poděbrady bietet seinen Gästen nicht nur Heil- und Wellnessanwendungen, sondern zum Beispiel auch ein besonderes Osterkonzert sowie einen Galaabend mit Livemusik. Eine wunderbare Gelegenheit Kultur mit wohltuender Wellness zu verbinden. www.lazne-podebrady.cz

In der „Unterwelt“ von Valtice erwartet die Besucher zu Ostern ein ganz besonderes Programm. In einem Labyrinth von Weinkellern kann man Ostern mit einem guten Tropfen begießen und darüber hinaus österliche und regionale Spezialitäten probieren. Valtice sind darüber hinaus das Tor zur Kulturlandschaft Lednicko-Valticko (Eisgrub-Feldsberg), die ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde und wie geschaffen ist für erste Fahrradtouren im Frühjahr. www.wineofczechrepublic.cz

[contentblock id=69 img=html_right.png]Mehr Informationen zum Urlaub in der Tschechischen Republik auch auf www.tschechienentdecken.de

CT

TV-Tipp: Karlchens große Fahrt – Eine Traumreise durch Böhmen

Einst war er das Feriengefährt einer ganzen Nation: Zigtausende Tschechen brachte der Skoda 120 jedes Jahr in den Urlaub an den Lipno-Stausee oder in den Böhmerwald. Heute schlummern die letzten ihrer Art hinter Reifenstapeln dem Autohimmel entgegen. So wie dieses Karlchen. Er wird noch einmal hervorgeholt – für eine letzte große Sommerreise auf den Wegen seiner Jugend.

Mit Heckmotor und Reservekanister geht es auf nach Süden. Bei der Fahrt durch barocke Bauerndörfchen und sonnenüberglühte Felder zeigt Karlchen, was den südböhmischen Sommer so zauberhaft macht. Handrick und sein Team treffen Tramps, die zu einem spartanischen Waldgang einladen. Ein Brikettfabrikant entpuppt sich als Steinheiler. Flusswanderer stauen sich bei der Rush-Hour auf der Moldau in Krummau. Und überall finden sich kundige Helfer für Karlchens kleine Zipperlein. Gemeinsam führt die Reise schließlich über die abgelegensten Feldwege bis nach London, Paris und New York – die schönste aller Weltreisen, weil man Südböhmen dafür nicht verlassen muss.

Reportage von Danko Handrick, ARD-Studio Prag, Sonntag, 04. September 2011, 21.45 Uhr,
Wiederholungen: Montag, 5.9. 2011, 18.30 Uhr, Samstag, 10.09. 2011, 7.30 und 11.30 Uhr.

ots

Franzensbad zum Kennenlernen

Ein vielfältiges Erholungs- und Gesundheitsprogramm bietet sich FIT-Urlaubern im berühmten Kurort Franzensbad im westlichen Böhmen. Vom 1. Mai bis 30. Juni 2011 hält der Spezialveranstalter FIT Reisen ein ganz besonders Angebot für seine Gäste bereit: „Franzensbad zum Kennenlernen“.

Autofahrer werden auf den Routen nach Prag abgezockt

Die Beschwerden von deutschen Touristen über Schikanen entlang der tschechischen Autobahnen Richtung Prag häufen sich. Laut Berichten von ADAC Mitgliedern laufen die typischen Tricks der Abzocker immer nach dem gleichen Muster ab. Die rumänischen Gaunerbanden, meist in dunklen Limousinen unterwegs, verfolgen ein Auto mit deutschem Kennzeichen und fordern den Fahrer auf, anzuhalten. Sie verlangen von den Insassen finanzielle Hilfe für ihre Familien oder versuchen gefälschten Schmuck zu verkaufen. Falls die Opfer zu wenig oder gar kein Geld geben, wird ihnen die Geldbörse aus der Hand gerissen.