Flugreisen, Gourmetreisen, Griechenland

Gourmets unter sich – Mediterraner Winter in Athen und Thessaloniki

Perfekte Ziele für den Winter: Mit milden Temperaturen, zahlreichen Veranstaltungen und griechischer Gastfreundschaft ziehen Athen und Thessaloniki auch abseits der Hochsaison Gäste in ihren Bann. AEGEAN, Griechenlands größte Airline, hat die besten Tipps für Städtereisen in die beiden griechischen Hotspots zusammengefasst. In nur etwa zweieinhalb Flugstunden tauchen Urlauber in die lebensfrohen Metropolen mit ihrer jahrhundertealten Kultur und ihrem modernen Lifestyle ein.

Eine Reise von der Vergangenheit in die Zukunft
Für Kulturliebhaber ist Athen ganzjährig eine Reise wert. Nicht nur in Museen und Galerien, sondern sogar in U-Bahnstationen wie Syntagma oder Akropolis können Reisende historische Funde in gläsernen Vitrinen begutachten. Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen Besucher zudem im Museum der kykladischen Kunst. Dort tauchen sie in den Alltag des antiken Griechenlands ein. Alle Epochen der griechischen Kultur und Geschichte können Urlauber im Benaki Museum bestaunen. Vielfältige Kulturdarbietungen erwarten Besucher auch im Stavros Niarchos Foundation Kulturzentrum mit der griechischen Nationaloper. Im Onassis Culture Centrum reicht das Spektrum von Theater und Tanz über Lesungen bis hin zu digitaler Kunst.

Gourmets unter sich
Feinschmecker kommen in Athen ebenfalls auf ihre Kosten. Wenn in den Wintermonaten weniger Touristen die Stadt besuchen, können Urlauber bei einem entspannten Plausch mit dem Restaurant-Chef mehr über typisch griechische Gerichte erfahren. Authentische Küche genießen Besucher auch in den zahlreichen Meze-Lokalen der Stadt, die mit den vielseitigen mediterranen Vorspeisen alle Sinne verführen. Die moderne griechische Küche erleben Besucher unter anderem in Stadtvierteln wie Psirri, Metaxourgio oder Gazi. Vorteil im Winter: In ausgezeichneten Szene- und Gourmet-Restaurants wie in dem Stadtviertel Kolonaki ist es zu dieser Zeit leichter, einen Tisch zu bekommen. Hervorragende Fisch-Gerichte mit Blick aufs Meer finden Urlauber zum Beispiel an der Marina Zeas in Piräus.

Thessaloniki: Immer nah am Wasser
In Thessaloniki können Urlauber bei verschiedenen sportlichen Aktivitäten ihren Puls ordentlich in die Höhe treiben. Die Uferpromenade Nea Paralia der zweitgrößten griechischen Stadt lädt zum Joggen und Radfahren ein – bei guter Sicht sogar mit Blick auf den Olymp, Griechenlands höchsten Berg. Im Winter genießen Wasserliebhaber auch bei kälteren Wassertemperaturen das Meer vom Kanu oder Kajak aus oder sogar beim Segeln im thermaischen Golf. Wer es gemütlicher angehen möchte, genießt bei einem Kaffee in einem der zahlreichen Cafés im Yachthafen den Blick auf die Boote. Auch für Familien hält Thessaloniki viele Aktivitäten bereit, zum Beispiel Spaziergänge in einem der sieben Parks mit unterschiedlichen Themen wie dem Park des Mittelmeers oder dem Park von Alexander dem Großen.

Entdecken und genießen
Die Küche Thessalonikis ist geprägt von verschiedenen Einflüssen aus Nordgriechenland, Istanbul, dem Balkan und der Mittelmeerregion. Die Vielzahl der Aromen macht den Aufenthalt in der Stadt zu einem kulinarischen Fest für Feinschmecker. Im Stadtteil Louloudadika oder in der Altstadt Apo Poli können Urlauber traditionelles und authentisches Essen genießen. Gourmet-Freunde sind im Stadtviertel Ladadika richtig, wo Haute Cuisine auf kosmopolitische Restaurants und gemütliche Ouzo Bars treffen. Den Fleisch- und Fischmarkt und die köstlich duftenden Gewürz- und Lebensmittelläden im Stadtteil Modiano sollten sich Reisende ebenfalls nicht entgehen lassen. Das frischeste Obst und Gemüse kaufen viele Einheimische auf dem Kapani Markt.

Aegean Airlines, Star Alliance Mitglied und beste Regionalfluggesellschaft Europas, fliegt mehrmals täglich von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die zwei griechischen Metropolen. (lifepr)

Passend zu diesen Reiseinformationen haben wir folgende Themen für Sie recherchiert: