Wellness und Gesundheit

Neu in Bad Füssing: Thermalwasser am Bett

Bad Füssing im Bayerischen Golf- und Thermenland verwöhnt seine Gäste mit Europas weitläufigster Thermenlandschaft, mit mehr als 100 verschiedenen Therapie-, Bade-, Entspannungsbecken und insgesamt 12.000 Quadratmetern Wasserfläche. Jetzt gibt es in Bad Füssing eine ganz neue heilwirksame Attraktion: Thermalbadepools direkt im Hotelzimmer.

Es sind nur rund 40 Quadratmeter, um die Bad Füssings Thermalwasserflächen durch die neuen Thermalsuiten wachsen. Aber es sind 40 Quadratmeter, die ganz Besonderes versprechen: “Hotelzimmer mit eigenen Thermalbädern quasi direkt neben dem Bett, ich weiß nicht, wo es so etwas ein zweites Mal gibt”, sagt Bad Füssings Kurdirektor Rudolf Weinberger.

Neue Highlights in Europas weitläufigster Thermenlandschaft im niederbayerischen Kurort Bad Füssing: Hotelsuiten mit eigenem Thermalwasserpool und allen Annehmlichkeiten: von Massagedüsen und Luftsprudeln bis hin zu wechselnder Unterwasser-Beleuchtung.

Seit einigen Wochen sprudelt die neue Thermenattraktion. Die Zimmerthermen werden per Knopfdruck mit Bad Füssings legendärem Heilwasser gefüllt, das seit rund 70 Jahren aus rund 1.000 Metern Tiefe und drei Quellen entspringt. 100.000 Liter davon fließen pro Stunde in die weitläufige Thermenwelt der drei großen Thermen oder in die Becken der Therapie- und Wellness-Abteilungen in den Hotels, Kliniken und Sanatorien.

Bad Füssing entspannt seine Gäste auf besondere Weise: ohne große Anstrengung oder belastende Übungsprogramme. Studien bestätigen die Wirkung: Weit über 70 Prozent von 3.000 befragten Gästen berichteten von einer deutlichen Linderung ihrer Schmerzen in Gelenken und Wirbelsäule und ganz erheblicher Besserung der Beweglichkeit.

Eintauchen und aufleben ist das Motto der Gesundheits- und Wellness-Urlauber aus ganz Europa, die heute Bad Füssing besuchen. 1,8 Millionen Gäste aus Bayern, Deutschland und Europa kommen jedes Jahr in Europas übernachtungsstärkstes Heilbad nahe Passau, um die legendäre Wirkung dieses heißen Quellwassers hautnah zu erleben. Bad Füssings Heilquellen, in den 30er Jahren durch Zufall bei der Erdölsuche entdeckt, sind bis heute auch der Erfolgsmotor für den Aufstieg des einstigen niederbayerischen Weilers zum “Star” unter den über 300 deutschen und den weit über 1.000 Heilbädern in Europa.

ots

Passend zu diesen Reiseinformationen haben wir folgende Themen für Sie recherchiert: