Lukullische Ostern mit MSC Kreuzfahrten

Auf den Schiffen von MSC Kreuzfahrten können sich die Gäste während der Osterfeiertage auf besondere Menüs und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm freuen.

Die Ostertage stehen bei MSC Kreuzfahrten ganz im Zeichen kulinarischer Genüsse und abwechslungsreicher Unterhaltung. Gäste, die über Ostern mit den MSC Schiffen auf hoher See unterwegs sind, werden in den À-la-carte-Restaurants mit ausgesuchten Köstlichkeiten verwöhnt. Die kulinarische Reise beginnt am Ostersonntag mit einem eleganten Gala-Dinner: Als Appetizer erwarten die Gäste dabei unter anderem eine Komposition aus geräuchertem Schwertfisch auf im Ofen gerösteten Tomatenscheiben und frischem Salat mit Bourbon-Vanille-Öl oder feine Putenscheiben, mit Akazienhonig und süßem Paprika gekocht, dazu Frühlingssalatblätter mit Waldfruchtsauce.

Unter den Vorspeisen finden sich eine Auswahl an mehreren Suppen, ein Spargel-Risotto mit gebratenen Jakobsmuscheln sowie das typisch italienische Pasta-Gericht Rosette ai carciofi, Artischocken mit Asiago-Käsesauce und gebratenen Mandeln.

Beim Hauptgang können die MSC Gäste klassisch zwischen Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichten wählen. Die Küche bietet mit Pilzen gefüllte Perlhuhnbrust, Lammkoteletts mit Thymiankruste auf Spargelspitzen und Kartoffeln, gratiniertes Lachssteak auf Fenchel-Pavé mit Sambuca und Salzkartoffeln sowie eine Quiche aus Frühlingsgemüse.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Den perfekten Abschluss bilden traditionelle Osterdesserts wie die italienische Colomba di Pasqua, ein Hefekuchen in Form einer Taube, die Pastiera Napoletana, eine Torte mit Ricotta und Orangenblütenwasser, sowie eine österliche Schokoladentorte.

Bella-Italia-Flair versprüht auch das Mittagsmenü am Ostermontag: Mediterrane Stimmung kommt be reits beim Appetizer auf, bestehend aus Räucherlachs mit frischem Frühlingsgemüse und einer Dill-Sabayon sowie Lendensteak-Streifen mit eingelegtem Gemüse und Oregano-Vinaigrette. Als Vorspeise stehen eine Spargelcremesuppe mit Lachs, eine Salatkreation sowie Pasta zur Auswahl.

Als Hauptgang können die MSC Gäste unter anderem unter in Marsalawein geschmorte Ente mit Frühlingszwiebeln und Champignons, Filet von der Goldbrasse mit Oliven-Kapern-Tapenade und Zuckerschoten sowie Rinderlende mit geschmortem Chicorée wählen. Abgerundet wird das Menü wie bereits am Vorabend durch österliche Desserts.

MSC

Osterurlaub: Zur „Semana Santa“ nach Mallorca

Kreuzigungs-Altäre, Trommel-Rhythmen und ins Büßergewand gehüllte Gestalten: Ostern gilt auf Mallorca als wichtigstes religiöses Fest. Während der „Semana Santa“, wie die Karwoche genannt wird, zelebrieren tausende Einheimische und Besucher die Passion Christi. Vom 29. März bis 5. April 2015 ziehen feierliche Prozessionen durch die Straßen der Baleareninsel, so zum Beispiel der „Sant Crist de la Sang“-Umzug am Gründonnerstag in Palma. Nicht nur für Gläubige sehenswert ist auch die Kreuzabnahme „Davallament“ am Karfreitag in Pollença. Wer neben Mallorcas Kultur auch die Natur entdecken will, verbringt seinen Osterurlaub in einem der Grupotel-Häuser Parc Natural & Spa oder Gran Vista & Spa im Norden.

Traditionsgemäß beginnen die Feierlichkeiten in nahezu allen Orten der Insel am Palmsonntag (29. März 2015) mit der Weihe der Palmwedel, die an den Einzug Jesu Christi in Jerusalem erinnern sollen – mehr als 75 Prozent der Einwohner sind katholisch, rund 50 Bruderschaften gibt es auf der Insel. Der größte und bekannteste Umzug ist „Sant Crist de la Sang“ am Gründonnerstag in Palma. Ab 19 Uhr, mit Einbruch der Dunkelheit, verwandeln gut 4.000 teilnehmende Büßer die Inselhauptstadt in einen mystischen Ort: Eingehüllt in bodenlange Kutten mit Spitzhauben ziehen sie von der Misericòrdia-Kirche im Takt der Trommeln durch die Gassen zur Kathedrale. Viele von ihnen schultern gemeinsam zentnerschwere Holzkreuze oder tragen Altäre mit Heiligenfiguren. Meist endet die Prozession erst weit nach Mitternacht. Ebenso eindrucksvoll ist das „Davallament“ am Karfreitag in Pollença im Inselnorden, bei der Gläubige ab 20 Uhr die Kreuzabnahme Jesu nachstellen. Als Schauplatz dient die kleine Kapelle auf dem 170 Meter hohen Kalvarienberg. In andächtigem Schweigen nehmen sie die Christusfigur vom Kreuz und tragen sie im Schein der Fackeln über 365 Stufen bergab zur Pfarrkirche Nostra Senyora dels Àngels.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Hoteltipps

Die Grupotel-Häuser Parc Natural & Spa (5 Sterne) in Playa de Muro und Gran Vista & Spa (4 Sterne) in Ca´n Picafort sind ideal für einen erlebnisreichen Osterurlaub: In unmittelbarer Nähe zum Meer gelegen, bieten sie Gästen mit dem hoteleigenen Programm „Grupotel Natur“ die Möglichkeit, Mallorca abseits der bekannten Wege zu entdecken. Preisbeispiel: Das DZ inkl. Frühstück kostet pro Nacht im Grupotel Parc Natural & Spa ab 156 €, im Grupotel Gran Vista & Spa ab 75 €. www.grupotel.com, www.grupotelnatur.com

Grupotel Hotels & Resorts gehört zu den größten Hotelunternehmen auf den Balearen. Hauptgesellschafter Miguel Ramis hat sein erstes Hotel 1968 auf Mallorca eröffnet. Der Gast kann zwischen 35 Drei- bis Fünf-Sterne-Anlagen auf Mallorca, Menorca, Ibiza und in Barcelona wählen. Die meisten der Häuser liegen direkt am Strand und verfügen über großzügige Garten- und Poolanlagen.

AHM

Ostermarkt Schloß Schönbrunn

Jetzt heißt es, keine Zeit verlieren. Zwei Wochen nach dem offiziellen Frühlingsstart sprintet der Osterhase nach Schönbrunn/Wien: Ab 5. April verwöhnt der Ostermarkt vor dem Schloss in bewährter Weise Körper, Geist und Seele vielfach überraschend. An die 60 Ausstellerinnen und Aussteller aus ganz Österreich und den Nachbarländern beleben bis 21. April bei längeren Öffnungszeiten bis 19 Uhr den Ehrenhof mit einer bunten Brauchtumswelt. Handwerkskunst und Kunsthandwerk reichen sich anmutig die Hand. Hausmannskost aus regionalen Produkten macht gute Figur. Markt-Maskottchen Roberta Huhn und Jazz-Ensembles bringen Kinder sowie Erwachsene beschwingt auf Touren.

Neu im Angebot Zusätzlich zu traditionellem Dekor aus Filz, Pappmaché, Ton, Glas oder Zinn in Hasen- und Hühnergestalt sowie zu naiv bis ornamental bemaltem, besticktem oder anders verziertem Eier-Allerlei von Wachtel bis Strauß und Kerzen-Kreationen setzen erstmals handgefertigte Zierkissen Akzente. Sie sind aus Wolle, Leder oder Leinen in eigens entworfenen Designs produziert. Ebenfalls neu für Zuhause oder als Präsent ziehen Holzbilder Blicke auf sich. Als Premiere für den persönlichen Frühjahrs-Aufputz schimmert schillernd Schmuck aus Strandglas. Für sommerliche Reisen ans Meer ein passender Vorgeschmack. Sofort zum Auskosten bieten sich in diesem Jahr handgemachte Pralinen und Trüffeln sowie Punschkrapfen und liebevoll verpackte Schokowürfel an.

Traditionell im Handwerk

Natur pur verheißen urige Schnitzereien wie Astholzleuchter und feine Drechsler-Arbeiten auch aus Horn in Form von Vasen, Schalen oder Bechern sowie Bienenwachs- und Lavendel-Produkte, Blütenöle, Blumenkinder, Windspiele, florale Keramiken aus Blättern – und Kirschkernmäuse sowie Bergkräuter-Kuschelschafe. Aber auch Marionetten, Handpuppen, Holzspielzeug und farbenprächtige Kaleidoskope sowie Karusselle erfreuen das Herz. Glasfusing, Ebenseer Kreuzstiche, Ausseer Modelhanddrucke, Bunzlauer Auflaufformen und Volkskunst aus dem Erzgebirge künden von jahrhundertealten Fertigkeiten. Zum Bewahren eigener Erinnerungen und Geschichten sowie Gedanken eignen sich edle Dosen und Schachteln sowie Tagebücher, Kalender und Fotoalben. Spielerisch für Kinder

[contentblock id=39 img=html_left.png]Eine besondere Geschichte für Kinder hält die auf Stelzen thronende Roberta Huhn bei freiem Eintritt in einem Stationenspiel parat. Sie verwandelt sich – in den Osterhasen. Dieser ist nämlich bereits auf die Osterinseln abgereist. Was nun? Eier zusammensetzen, Eier verzieren, Eier jonglieren – da gibt es jede Menge zu tun. Zusätzlich modellieren Mädchen und Buben in der Osterhasenwerkstatt Marzipan. Geschick ist auch gefragt, sollen Palmkätzchen, blühende Zweige und Maschen zu fantasievollen Gestecken verwachsen. Am 19. April – Karsamstag – ist im Ehrenhof die traditionelle Osternestsuche angesagt. Ergänzend zum Ostermarkt öffnet das Kindermuseum „Schloss Schönbrunn erleben“ Poldis Bastelatelier und veranstaltet eine Hasenjagd sowie Führungen zum Thema „Leben im Kaiserhaus“.

Musikalisch für Erwachsene

Lebensbejahende Töne nach Noten erklingen für Erwachsene. Jeweils sonntags sowie am Karsamstag und Ostermontag swingen Lukas Böhm & Band und das Vienna Jazz Duo Plus sowie die Borderland Dixie Band und Miles Away das Publikum auf den Frühling ein.

Feierliche Klänge sind am 20. April – Ostersonntag ab 10 Uhr in der Schönbrunner Schlosskapelle mit Mozarts Missa brevis zu hören. Palmweihe ist am 13. April ab 10 Uhr.

Kulinarisch für Jung und Alt

Wer angesichts des vollen Programms beim Bummeln einen leeren Magen verspürt – für den ist nicht zuletzt ebenfalls bestens gesorgt. Huhn in Paprika oder Curry sowie Wildschweinleberkäse sind nur drei der zahlreichen Schmankerl-Gerichte. Knödel mit Ei oder Frühlingsgemüse sowie delikate Kräuter-Aufstriche stehen als Alternative oder zusätzlich bereit. Gefüllte Osterpinze, saftiger Schinken im Brotmantel und Kaiserschmarrn sind angesichts des Datums und des Schauplatzes ein Muss. An gebackenen Apfelspalten, Zuckerstangen und einem Schoko-Brunnen laben sich Naschkatzen. Ergänzend zu Natursäften und Weinen sind vergeistigte Früchtchen hochprozentig. Und am besten im farbenprächtigen Eierschalen-Schanigarten zu genießen. Von dort bietet sich ein entspannt erholsamer Panoramablick über den gesamten Markt.

12. Ostermarkt Schloß Schönbrunn 5. bis 21. April 2014 10.00 bis 19.00 Uhr www.ostermarkt.co.at

MTS

Schnell noch Osterurlaub buchen – Heiße Phase hat begonnen

Urlaub mit Sonne, Strand und Meer planen derzeit viele Familien für die Osterferien. Doch wer preiswert reisen will, sollte sich beeilen: Viele Ziele sind schon gut gebucht und deshalb nicht mehr billig zu haben. Wie sich dennoch mit kleinen Tricks bares Geld sparen lässt, verrät Dr. Bernd Schabbing, Professor für Tourismus- und Eventmanagement an der International School of Management (ISM).

Erste Maßnahmen können Urlaubswillige schon bei der Wahl des Startflughafens ergreifen. “Beliebte Reiseziele werden nicht von allen Flughäfen mit der gleichen Intensität angeflogen. In München, Stuttgart und Berlin ist das Angebot oft günstiger, als zum Beispiel in Köln/Bonn oder Düsseldorf. Deshalb kann es sich schon lohnen, einen anderen Startflughafen zu wählen”, rät Schabbing. Reisen werden in sogenannten Paketen oft bestimmten Flughäfen zugeordnet und auch preislich entsprechend angepasst. Deshalb kann dieselbe Reise mit Start vom Düsseldorfer Flughafen teurer sein als zum Beispiel vom Flughafen Köln/Bonn. Hilfreich ist es, die verschiedenen Abflugziele der jeweiligen Flughäfen zu recherchieren und herauszufinden, welcher Reiseveranstalter von welchem Flughafen in die gewünschte Urlaubsregion startet. Wer zu einem weiter entfernen Flughafen anreist, spart mitunter viel Geld – gerade, wenn die Urlauber aus Holland losfliegen. “In Holland gibt es keine Luftverkehrssteuer wie hier in Deutschland. Deshalb sind Flüge aus dem Nachbarland oft etwas günstiger als bei uns.” Nicht vergessen werden sollten auch die Nebenkosten beim Fliegen. “Die großen und zentralen Flughäfen verlangen oft hohe Parkgebühren, bei den kleineren Flughäfen wie Münster/Osnabrück oder Paderborn parken die Reisenden teilweise sogar kostenfrei.”

Flexibel reisen

Flexibilität ist ohnehin wichtig: Wer nicht nur beim Flughafen, sondern auch bei den Urlaubstagen, Abflug- und Ankunftszeit sowie Reiseziel Kompromisse eingeht, kann besonders preiswert Urlaub buchen. “Griechenland zum Beispiel ist momentan relativ teuer. Aber auf Kos ist Urlaub schon ab knapp 400 Euro all inklusive zu haben – und das sogar schon ab Düsseldorf.” Vorsicht gilt bei der Wahl des Reisezieles. “Baulärm oder Partyhochburg – über Internetportale, Kataloge und Hotelinformationen sowie Bewertungsportale lässt sich herausfinden, ob das Hotel wirklich ideal ist und zu den eigenen Bedürfnissen passt.”

[contentblock id=74 img=html_left.png]Geld sparen kann auch, wer beim An- und Abreisetag flexibel ist. Denn wenn besonders viele Menschen Urlaub machen, wie zum Beispiel in den Osterferien, ist der Samstag klassischer An- und Abreisetag. “Reisen innerhalb dieser Standard-Taktung sind schnell vergriffen”, so Schabbing. Wer aber An- und Abreisetag flexibel planen kann, findet auch zur Osterzeit viele freie Blöcke, in denen Reisen dann auch direkt viel günstiger sind.

Günstige Reiseziele

Besonders günstige Geheimtipps wie in den letzten Jahren gibt es 2014 nicht mehr. “Dubai und Bulgarien waren 2013 noch echte Schnäppchen bei den Reisebuchungen. Das gilt heute aber nicht mehr und auch Portugal und Griechenland sind inzwischen wieder sehr begehrt und vergleichsweise teuer.” Wer trotzdem das günstigste Angebot wählen will, vergleicht am besten online mehrere Portale.

“Alle Portale greifen auf das gleiche Angebot des jeweiligen Veranstalters zurück und diese haben in der Regel die gleichen Preise. Aber die Anzahl der über ein Portal buchbaren Reiseveranstalter unterscheidet sich – ein ausführlicher Vergleich lohnt sich deshalb.” Außerdem können ein paar Tricks helfen. “Ein genauer Blick auf den Preis ist wichtig – teilweise wird der durch die Teilnehmerzahl geteilte Gesamtpreis angezeigt, manchmal aber auch ‘nur’ der reguläre Preis ohne die eingerechneten Kinderermäßigungen oder sonstige Rabatte. Außerdem nennen Preise ‘ab’ den günstigsten Preis, aber oft nur von weit entfernten Flughäfen oder zu sehr ausgefallenen Terminen oder Flugzeiten. In diesen Fällen sollte zudem die Verfügbarkeit geprüft werden, denn unter Umständen werden auch schon weggebuchte Angebote noch angezeigt”, erklärt Schabbing.

ots

Stadt, Strand, Schnee – Große Auswahl zu Ostern

Der Vatikan und Rom sind in diesem Jahr zu Ostern gefragter als je zuvor: Die Chancen stehen gut, dass zu Ostern ein neuer Papst den traditionellen Segen Urbi et Orbi erteilt. „Viele Bundesbürger nehmen sich über die Osterfeiertage eine kurze Auszeit und nutzen die Gelegenheit, während der Papstwahl selbst vor Ort zu sein“, sagt Frank Stoll, Experte für Städtereisen beim Reiseveranstalter TUI. Wen es nicht zum Konklave nach Rom zieht, findet für seine Oster-Auszeit auch noch eine große Auswahl an Zimmern in anderen pulsierenden Metropolen Europas, rund ums Mittelmeer, in fernen Ländern oder auf der Skipiste.

Ostertrend 1: Pulsierende Metropolen

Rom rüstet sich für den Besucheransturm um die Osterfeiertage: „Die italienische Hauptstadt ist in der Frühlingszeit bereits gut gebucht. Für die Zeit der Papstwahl haben wir wegen der großen Nachfrage die Kapazitäten aufgestockt“, erklärt Stoll. Bei einem Kurztrip lässt sich das Ereignis hautnah verfolgen und nebenbei noch die Vatikanstadt und andere Kulturschätze des antiken Roms entdecken. Stoll empfiehlt: „Gerade bei Kurztrips lohnt sich eine Paketreise, viele Ausflüge und Extras sind hier schon enthalten. Für die Gäste heißt das: weniger Organisationsaufwand, mehr Zeit für Urlaub, geringere Kosten.“

Neben Rom aktuell im Trend liegen Istanbul und Barcelona. Die Stadt am Bosporus, der Brücke zwischen Morgen- und Abendland, besticht mit ihrer Mischung aus Lifestyle und Folklore. Auch die spanische Künstlermetropole Barcelona – Wirkungsstätte von Picasso, Dalí und Gaudí – bietet vor allem dem jungen Publikum Lifestyle und außergewöhnliche Erlebnisse.

Ostertrend 2: Sonne und Strand

Die Strände rund ums Mittelmeer und am Atlantik sind zu Ostern die beliebtesten Ziele, um nach dem Winter erstmals wieder die wärmende Sonne zu genießen. Auf die Kanarischen Inseln zieht es über Ostern die meisten TUI-Gäste. „Urlauber, die bei Flug und Reisedauer flexibel sind, werden hier auch kurzfristig noch etwas finden“, sagt Barbara Ilsemann, TUI-Reiseprofi für die Mittelstrecke. Ihr Geheimtipp: Auf den Kanarischen Inseln finden alljährlich zu Ostern zahlreiche Gottesdienste und Prozessionen statt, beispielsweise in der Altstadt von Las Palmas auf Gran Canaria. Angesichts der Papstwahl könnten die diesjährigen Feierlichkeiten besonders prunkvoll ausfallen. Auch auf Mallorca – Platz 3 unter den beliebtesten Osterzielen – sind zahlreiche Prozessionen geplant. Beispielsweise zogen im vergangenen Jahr an Gründonnerstag mehr als 4.000 Büßer durch die Inselhauptstadt Palma.

Doch auch Fernreisen sind so beliebt wie nie zuvor: Bei TUI liegen Reisen in ferne Länder über Ostern im Vergleich zum Vorjahr rund 25 Prozent im Plus. Im Fernreise-Ranking für die Osterferien ganz vorn liegen die Malediven, gefolgt von Thailand, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Dominikanischen Republik.

OsterurlaubOstertrend 3: Verschneite Skipisten

Gerade dieses Jahr können Schnee-Freunde zu Ostern aufgrund des frühen Termins auf ideale Wetterbedingungen setzen. Im Skicircus Saalbach-Hinterglemm im Salzburger Land profitieren Familien beispielsweise vom 16. März bis 14. April vom Gratis-Skipass für Kinder. „Auch sind in den österreichischen Familienhotels noch ausreichend Kapazitäten vorhanden“, sagt die TUI-Expertin für Österreich, Constanze Köhler.

Paaren empfiehlt Köhler beispielsweise das Skigebiet Nassfeld Hermagor in Kärnten: „Die Region im Süden Österreichs ist sehr schneesicher und eignet sich sowohl für Langläufer als auch Snowboarder.“ Ihr Geheimtipp ist das Vier-Sterne-Hotel Carinzia: „Der Wellnessbereich ist nach einem Ski-Tag genau das Richtige und bietet zudem einen tollen Blick auf den Skihang.“ Wer Abwechslung mag, macht mittags einfach einen Abstecher nach Italien und kehrt mit den Skiern im Restaurant „Kabrio“ ein – für echten italienischen Pizzagenuss.

TUI