MSC Kreuzfahrten-Specials für Mittelmeer, Karibik sowie Dubai, Abu Dhabi & Oman

Wer bis zum 31. August 2015 ausgewählte Reisen mit MSC Kreuzfahrten bucht, spart mit den neuen MSC Specials bis zu 510 Euro pro Person. Zur Wahl stehen Abfahrten zwischen August 2015 und Februar 2016 auf beliebten Routen durchs Mittelmeer, durch die Karibik und die Antillen sowie nach Dubai, Abu Dhabi und Oman. Besonders attraktiv sind die Mittelmeer Fly & Cruise Specials mit Sonderpreisen für Abflüge ab Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg, bei denen sogar bis zu 560 Euro gespart werden können.

Erstmals verfügbar sind MSC Specials für ausgewählte Routen nach Dubai, Abu Dhabi und in den Oman. Dorthin fährt die MSC Musica zwischen Dezember 2015 und Januar 2016. Im Preis der MSC Specials inbegriffen sind Flug und Transfer mit Emirates oder Etihad sowie das Getränkepaket CHEERS! im Wert von bis zu € 115,50 pro Person.

Die MSC Specials für die Karibik und Antillen gelten für Reisen von November 2015 bis Februar 2016 mit den Schiffen MSC Orchestra und MSC Divina. Bei den Kreuzfahrten in die Karibik sind ebenfalls Flug und Transfer sowie das Getränkepaket CHEERS! im Wert von bis zu € 231,- pro Person inklusive.

Preisbeispiele:

Mit der MSC Musica nach Dubai, Abu Dhabi und in den Oman ab 1.099 Euro pro Person inklusive Flug und Transfers sowie Getränkepaket

Auf den Routen in die Vereinigten Arabischen Emirate und den Oman erleben die Passagiere mit der MSC Musica jeden Tag neue Highlights: Von Dubai aus geht es nach Abu Dhabi und damit in eine der modernsten Städte der Welt. Die nächste Station ist die idyllisch zwischen zwei Lagunen gelegene Küstenstadt Khor Fakkan am Golf von Oman. Die Stadt gehört als Enklave zum Emirat Sharjah und ist umgeben von der rauen Berglandschaft des Emirats Fudschaira. Im Oman kreuzt die MSC Musica zur Hauptstadt Muscat sowie nach Khasab. Die Region um die Küstenstadt gilt aufgrund ihrer rauen, gletscherähnlichen Küstenlinie und den klaren, glitzernden Fjorden (bekannt als „Khors“) als das „Norwegen Arabiens“.

7 Nächte am 12. Dezember ab/bis Dubai oder ab/bis Abu Dhabi nach Khor Fakkan, Muscat und Khasab ab € 1.099,- pro Person in der Kategorie Innen, Bella inkl. Flug & Transfers und CHEERS! Getränkepaket.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Mit der MSC Orchestra zu den Antillen ab 1.899 Euro pro Person inklusive Flug und Transfers sowie Getränkepaket

Von Fort de France auf Martinique aus bricht die MSC Orchestra zur Insel Guadeloupe auf: Die Stadt Pointe-à-Pitre ist das Inselzentrum und fasziniert Besucher mit ihren stattlichen Kolonialhäusern. Auf St. Lucia legt das Schiff im Hafen von Castries an, bevor die MSC Orchestra Kurs auf Barbados nimmt, gefolgt von Trinidad und Tobago. Auch Abstecher nach Dominica und zur Gewürzinsel Grenada stehen an, bevor die Tour über St. Maarten und die Britischen Jungferninseln zur Dominikanischen Republik fortgesetzt wird. Mit Stopps auf St. Kitts und Nevis auf den Kleinen Antillen, Antigua sowie Barbuda mit seinen schönen Tauch- und Schnorchel-Revieren endet die Karibik-Passage.

14 Nächte am 2. Januar 2016 ab/bis Fort de France über Pointe-à-Pitre, Castries, Bridgetown, Port of Spain, Roseau, Saint George’s, Philipsburg, Road Town, La Romana, Basseterre, St. John’s ab € 1.899,- pro Person in der Kategorie Innen, Bella inkl. Flug und Transfers sowie CHEERS! Getränkepaket.

Bis zu 560 Euro Preisvorteil pro Person: Mit der MSC Divina durch das Westliche Mittelmeer inklusive Flug nach/von Barcelona

Von Barcelona aus geht es mit der MSC Divina zur Hafenstadt Neapel mit seiner berühmten blauen Bucht und weiter nach Civitavecchia und La Spezia. Frankreichs mondänes Ferienzentrum Cannes an der Côte d’Azur ist die nächste Destination der Route. Der letzte Anlaufpunkt der Kreuzfahrt ist Palma de Mallorca mit seiner bekannten, gotischen Kathedrale.

7 Nächte am 5. August ab/bis Barcelona über Neapel, Civitavecchia, La Spezia, Cannes und Palma de Mallorca ab € 799,- pro Person in der Kategorie Innen, Bella; inklusive Flug ab/bis Düsseldorf oder Hamburg und Transfers.

MSC

Norwegische Spezialitäten à la carte

Auf den Hurtigruten-Kreuzfahrten entlang der norwegischen Küste wird ab sofort zum Dinner zusätzlich zum wechselnden Tagesmenü ein À-la-carte-Menü angeboten. Die Gäste können sich auf kreative kulinarische Höhepunkte mit hochwertigen regionalen und saisonalen Produkten freuen.

Das neue À-la-carte-Konzept wartet mit bis zu fünf Gängen auf. So kann beim Abendessen entweder das täglich wechselnde 3-Gang-Menü oder ein Menü À-la-carte gewählt werden. Unter anderem stehen Rentier-Carpaccio aus der Finnmark, Seesaibling aus dem Sigerfjord und Apfelkuchen mit Haselnusseis von der Hofmolkerei Gangstad in Trøndelag auf der Speiskarte. Insgesamt umfasst die Karte vier Vorspeisen, fünf Hauptgerichte, vier Desserts sowie eine Käseplatte. Serviert wird das À-la-carte-Menü separat in gemütlicher Atmosphäre.

Mit dem kulinarischen Konzept Norway’s Coastal Kitchen bietet jede Hurtigruten Reise authentisch norwegische Geschmackserlebnisse: Die ausgewählten Speisen spiegeln neben der jeweiligen Jahreszeit auch die bereiste Region mit ihren lokalen Spezialitäten und Besonderheiten wider. Die verwendeten Produkte stammen von kleinen Produzenten und Lieferanten der Region und werden tagesfrisch in den 34 Häfen der Reise an Bord geholt.

Das À-la-carte-Menü kann gegen einen geringen Aufpreis als Alternative zum gesetzten Menü, welches bei Voll- und Halbpension enthalten ist, gebucht werden. Die Buchung erfolgt an Bord und ist auf allen Schiffen außer auf MS Lofoten und MS Vesterålen möglich.

[contentblock id=28 img=adsense_center.png]

Die 7-tägige Seereise von Bergen nach Kirkenes ist für den Reisezeitraum Juni zum Basispreis ab 1.629 Euro pro Person, bzw. ab 1.361 Euro pro Person für die 6-tägige Reise von Kirkenes nach Bergen buchbar. Für ein längeres Norwegen-Erlebnis bietet

Hurtigruten die klassische, zwölftägige Postschiffroute Bergen-Kirkenes-Bergen für den Reisezeitraum Juni ab 2.394 Euro pro Person an. Im Preis inbegriffen ist Vollpension sowie eine deutschsprachige Reiseleitung an Bord. Landausflüge können individuell hinzugebucht werden.

AK

Die sieben Weltwunder der Hochseekreuzfahrt

Ein Kreuzfahrturlaub ist eine der besten und bequemsten Möglichkeiten, zu reisen und die Welt kennenzulernen. Vom Wasser aus bekommen Urlauber zum Beispiel eine ganz neue Sicht auf die Skyline einer Stadt, berühmte Wahrzeichen oder Landschaften. Der Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA) hat nun seine eigene Hitliste der sieben Weltwunder der Hochseekreuzfahrt zusammengestellt – Orte und Wahrzeichen, die sich besonders gut vom Meer aus erschließen lassen:

Antarktis

Auf einer Kreuzfahrt können Urlauber ganz komfortabel die Schönheit der Antarktis – der letzten wirklichen Wildnis unserer Welt – hautnah erleben. Auf dem Weg durch die Drakestraße zur Antarktischen Halbinsel können Reisende in einer Welt der Stille riesige Gletscherfronten und vorbeigleitende Eisberge betrachten, die sechsmal so groß sind wie Manhattan. Die unberührte Polarlandschaft wird von beeindruckend vielen Tieren bewohnt, so etwa von Pinguinen, Robben und unterschiedlichsten Vogelarten. Dank der reichen Meeresfauna werden auch Wale angelockt. Buckel- und Zwergwale schwimmen häufig direkt neben dem Schiff entlang. Die beste Reisezeit ist der antarktische Sommer zwischen November und März.

Die Christusstatue von Rio de Janeiro

Die Einfahrt in die Guanabara-Bucht und den Blick auf den Corcovado-Berg bzw. die dort errichtete Christusstatue, das Wahrzeichen von Rio de Janeiro, werden Kreuzfahrturlauber nicht so bald vergessen. Die bekannteste Christusstatue der Welt im Tijuca Forest Nationalpark ist 38 Meter hoch, hat eine Armspannweite von 28 Metern und thront 700 Meter über dem Meeresspiegel.

[contentblock id=39 img=html_left.png]Great Barrier Reef

Ein Besuch des australischen Great Barrier Reefs, das von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, ist für viele ein einmaliges Erlebnis. Mit einer Länge von 2.300 Kilometern ist es die größte von Lebewesen geschaffene Struktur unseres Planeten, und es wimmelt dort nur so von Meerestieren. So leben hier beispielsweise über 1.600 Fischarten, 133 Hai- und Rochenarten und über 30 Wal- und Delphinarten. Vom Kreuzfahrtschiff aus können die Passagiere in einen Katamaran umsteigen und so näher an die geschützten Korallen und die sie umgebenden Regenwälder und tropischen Inseln gelangen. Die besten Sichtverhältnisse am Riff herrschen zwischen Juni und November.

Nordlichter

Schon vom Festland aus ist das Nordlicht ein beeindruckendes Erlebnis, wer es aber einmal vom Kreuzfahrtschiff aus über den Himmel hat geistern sehen, der wird es nie mehr vergessen. Kreuzfahrtpassagiere können dieses dramatische Naturphänomen häufig mehr als einmal erleben, da auf dem offenen Wasser praktisch kein Licht den Eindruck stört. Am besten ist das Nordlicht zwischen Oktober und März zu beobachten.

Panamakanal

Dieser von Menschenhand geschaffene Kanal, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hat, ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und verbindet die zwei größten Ozeane der Welt – den Atlantik und den Pazifik – und damit auch Nord- und Südamerika. Er zählt zu den wichtigsten Wasserstraßen unseres Planeten und gehört nicht nur für Weltenbummler auf die Liste der wichtigsten Reiseziele. Entlang des etwa 82 Kilometer langen Gewässers gibt es viel zu sehen: drei beeindruckende Schleusen und unberührten Regenwald mit tropischen Tieren, einschließlich Affen und vielen Vogelarten. Die beste Reisezeit liegt zwischen Oktober und April bzw. nach der Regenzeit ab November.

Freiheitsstatue

Ein Besuch der Freiheitsstatue, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, ist für jeden New York-Besucher Pflicht. Der Anblick der 93 Meter großen Statue vor der weltbekannten Skyline der Stadt ist vom Wasser aus einfach atemberaubend.

Oper von Sydney

[contentblock id=74 img=html_left.png]Auch die weltbekannte und unverwechselbare Oper von Sydney wurde von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Das Kulturzentrum beherbergt mehrere Theater und Säle, erstreckt sich über eine Fläche von etwa 1,8 Hektar und ist jährlich Schauplatz von 3.000 Veranstaltungen. Am besten sieht man das Gebäude vom Wasser aus. Wer auf einem Kreuzfahrtschiff den indischen Ozean verlässt und den wunderschönen Hafen von Sydney ansteuert, den grüßt schon aus der Ferne dieses Wahrzeichen der Stadt auf der dem Festland vorgelagerten Insel Bennelong Point.

CLIA

Bernstein-Jagd auf der Kurischen Nehrung

Im Herbst schlägt die Stunde der Jäger – der Bernsteinjäger. Zu dieser Jahreszeit spült die raue Ostsee besonders viel Bernstein an den Strand und das Sammeln ist ergiebiger als im Sommer. Auf der Kurischen Nehrung können Besucher den litauischen Bernsteinjäger Igoris Osnač bei seinen Touren begleiten. Während der zweistündigen Wanderungen erfahren die Sammler Interessantes und Skurriles rund um das Gold des Nordens.

Wer mutig ist, der versucht zusammen mit dem Jäger sein Glück beim Bernsteinfischen in den Ostsee-Wellen. Die Touren zum Preis von 67 Euro sind direkt auf der Homepage von Igoris Osnač buchbar und werden noch bis Ende Oktober angeboten.

Die Bernsteinsuche lässt sich gut mit einem Kurztrip ins Memelland kombinieren: Bei DFDS Seaways ist eine viertägige Klaipeda-Kurzreise ab Kiel inklusive Fährüberfahrten in der Standardkabine und Hotelübernachtung mit Frühstück ab 169 Euro pro Person erhältlich. Die Reederei bedient die Route Kiel – Klaipeda sechsmal wöchentlich. Der Zielhafen liegt in unmittelbarer Nähe der Kurischen Nehrung. Mehr Informationen unter www.dfds.de und www.gintalinis.lt.

Finden, erkennen, trinken: rund um den Bernstein

Was Bernstein ist, welche Arten es gibt und vor allem, wie man echten Bernstein erkennt: mit Igoris Osnač bleibt keine Frage ungeklärt. Bei seinen Wanderungen weiht der aus Klaipeda stammende Experte – auch auf deutsch – die Teilnehmer mit viel Witz in die Geheimnisse seiner Leidenschaft ein – Bernsteinfischen und ein Schluck vom selbstgebrannten Bernsteinschnaps inklusive.

Ein weiterer Bernstein-Experte auf der Kurischen Nehrung ist Kazimieras Mizgiris: Dieser besitzt ein kleines, aber lohnenswertes Museum nahe des Hauptortes Nida direkt am Kurischen Haff. Noch mehr Wissenswertes rund um das fossile Harz bietet das Museum von Palanga mit der weltweit größten Bernsteinsammlung: Rund 29.000 Exponate beherbergt die Ausstellung. Sie ist in einem Schloss mitten im Botanischen Garten der Stadt untergebracht.

sl-k

[contentblock id=28 img=adsense_center.png]

Costa Pacifica am 30. April zu Gast in Kiel

Costa Kreuzfahrten startet in die deutsche Kreuzfahrtsaison 2014: Kreuzfahrtfans können live dabei sein, wenn die Costa Pacifica (290 m Länge, 114.288 Bruttoraumzahl) am 30. April um 9:00 Uhr erstmals in diesem Jahr in Kiel an ihrem angestammten Liegeplatz am Ostsee-Terminal festmacht. Noch am selben Tag bricht das Schiff zu einer elftägigen Kreuzfahrt zu den schönsten „Metropolen der Ostsee“ auf. Auf der Route liegen Städte wie Stockholm, Helsinki, St. Petersburg und Tallinn, die mit ihrer prunkvollen Architektur und den historischen Stadtzentren ihre eigene, aufregende Geschichte erzählen. Die Costa Pacifica wird insgesamt auf fünf verschiedenen Routen im Nordland und dem Baltikum bis Anfang September unterwegs sein.

Costa Pacifica, Costa Mediterranea & Costa Fortuna live in deutschen Häfen erleben Neben der Costa Pacifica werden auch die Costa Fortuna sowie die Costa Mediterranea Halt in Deutschland machen. Während die Costa Fortuna sich von Warnemünde auf unvergessliche Kreuzfahrten zu den Norwegischen Fjorden, den Metropolen der Ostsee und zum Abschluss der Sommersaison auch zu den schönsten Städten Westeuropas begibt, führt die Costa Mediterranea ihre Gäste von Hamburg ebenfalls Richtung Norden, sogar bis hin zum Nordkap. Beide Schiffe treten ihre ersten Reisen Ende Mai an.

Verlängerung des „Frühbucher Extra Rabatts“ bis 30. Juni 2014 Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, auf eine Costa Kreuzfahrt Richtung Nordeuropa zu gehen, der kann jetzt von der Verlängerung des „Frühbucher Extra Rabatts“ bis zum 30. Juni 2014 profitieren. Außerdem kann bis Ende April auf ausgewählten Nordlandabfahrten das Getränkepaket „All Inclusive à la Costa“ gratis dazu gebucht werden.

[contentblock id=25 img=html_right.png]Termine, an denen die drei Costa-Schiffe deutsche Häfen ansteuern, sind:

Costa Pacifica in Kiel: 30.04., 11.05., 22.05., 02.06., 12.06., 28.06., 09.07., 20.07., 03.08., 14.08., 25.08., 04.09.2014

Costa Fortuna in Warnemünde: 24.05., 31.05., 07.06., 14.06., 21.06., 28.06., 05.07, 12.07., 19.07., 26.7., 02.08., 09.08., 16.08., 23.08., 30.08.2014

Costa Mediterranea in Hamburg: 31.05, 11.06., 18.06., 29.06., 06.07., 17.07., 28.07., 08.08, 19.08., 26.08., 06.09.2014

costa