Weihnachtsmarkt im hessischen Michelstadt zählt zu den nostalgischsten in Deutschland

Ein besonderes Erlebnis in der Adventszeit verspricht der Besuch des Michelstädter Weihnachtsmarktes im hessischen Odenwald. Eine lebensgroße Krippe, ein dekorierter Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz und eine über sieben Meter hohe Weihnachtspyramide erwarten die Besucher noch bis zum 20. Dezember 2015. Das Markenzeichen von Michelstadt zur Weihnachtszeit sind jedoch die großen hölzernen Weihnachtsfiguren, die von der Holzfachschule vor Ort gefertigt wurden und überall in der Altstadt zu finden sind. Die Nostalgie ist hier überall zu spüren und so wundert es nicht, dass der Michelstädter Weihnachtsmarkt von GEO.de aktuell als einer der Top-Ten nostalgischen Weihnachtsmärkte in Deutschland erwähnt wurde.

Shopping mit Striezel, Glögg und Weihnachtsflair

Auf der Suche nach den passenden Geschenken kann der Bummel durch eine fremde, weihnachtlich geschmückte Stadt helfen, neue Ideen und Inspirationen zu bekommen. Typische Mitbringsel, Schnäppchen und Liebhaberstücke finden so den Weg auf den Gabentisch. Insgesamt 42 Destinationen stehen im Ganzjahreskatalog „City & Events“ von Neckermann Reisen für Städtetrips in der Adventszeit zur Auswahl, einige von ihnen mit ganz besonders festlichem Flair.

Sehr stimmungsvoll geht es in der Vorweihnachtszeit in der sächsischen Landeshauptstadt zu. Auf dem Striezelmarkt und in der Dresdner Altstadt leuchten traditionelle Schwibbögen mit der weltgrößten erzgebirgischen Stufenpyramide um die Wette. Rund um Altmarkt und Frauenkirche sowie an der Prager Straße finden sich unzählige Gelegenheiten zum ausgiebigen Shoppen. Im Barockviertel der Dresdner Neustadt laden kleine Boutiquen zum Stöbern ein. Auf der rechten Elbseite liegt das Hotel NH Dresden Neustadt: Drei Übernachtungen mit Frühstück und WLAN-Nutzung ab 84 Euro pro Person, beispielsweise am 20. Dezember 2015.

[contentblock id=26 img=html_left.png]Ob Mode, Schmuck oder Haushaltswaren – skandinavisches Design besticht durch klare Ästhetik und hohe Qualität. Zum Aussuchen geschmackvoller Präsente im nordischen Stil bietet sich ein vorweihnachtlicher Trip nach Stockholm an – Kaufhäuser und zahlreiche individuelle Shops machen das Bummeln zu einem wahren Vergnügen. Traditionell sollte bei einem Besuch in der Hauptstadt Schwedens der bekannte skandinavische Glühwein Glögg nicht fehlen. Ein Highlight in der Adventszeit ist zudem ein Besuch im Freilichtmuseum Skansen, wo das traditionelle Luciafest am 13. Dezember mit einer eindrucksvollen Prozession gefeiert wird. Ideal gelegen, um in der schwedischen Hauptstadt auf Shopping-Tour zu gehen, ist das Clarion Hotel Amaranten auf Kungsholmen; Drei Übernachtungen mit Frühstück und WLAN-Nutzung ab 207 Euro pro Person, zum Beispiel am 11. Dezember 2015.

Prag – die goldene Stadt der hundert Türme – versprüht gerade im Winter ihren nostalgischen Glanz. Rund um Altstädter Ring und Wenzelsplatz herrscht geschäftiges Einkaufstreiben. Neben großen Marken sind auch kleinere Boutiquen lokaler Designer und trendige Szeneshops sowie hochwertiges Kunstgewerbe zu finden. In bester Zentrumslage bietet das neue Hotel Jurys Inn Prag modernen Komfort und ein elegantes Restaurant: Drei Übernachtungen mit Frühstück und WLAN-Nutzung ab 99 Euro pro Person, beispielsweise am 4. Dezember 2015.

TC

Weihnachtszauber und Lichterglanz in Lübeck

Die Altstadt der schönen Hansestadt erstrahlt ab 23. November im vorweihnachtlichen Lichterglanz und lädt bis zum 30. Dezember zu einem Bummel über die berühmten Lübecker Weihnachtsmärkte ein. In der klaren Winterluft duftet es nach Bratapfel, gebrannten Mandeln, Schmalzkuchen, Glühwein und leckeren Grillwürstchen.

Angefangen hat alles schon 1648, als urkundlich belegt erstmalig ein Weihnachtsmarkt am Fuße des Lübecker Rathauses Einzug hielt. Heute verzaubern insgesamt sieben Weihnachtsmärkte die Gäste in der “Weihnachtsstadt des Nordens”.

Das stimmungsvolle Angebot reicht vom traditionellen Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus über die Kunsthandwerkermärkte im Heiligen-Geist-Hospital und St. Petri bis zum Märchenwald und Weihnachtswunderland für Kinder. Auf eine Zeitreise ins Mittelalter geht es auf dem Historischen Weihnachtsmarkt an der Marienkirche. Der Maritime Weihnachtsmarkt auf dem Koberg erinnert an die Tradition des alten Seefahrerviertels rund um St. Jakobi. Festliche Weihnachtskonzerte, feiner Marzipanduft, Weihnachten bei Buddenbrooks und besinnliche Gottesdienste in den Altstadtkirchen runden das einladende Weihnachtsprogramm ab. Offiziell wird die “Weihnachtsstadt des Nordens” am 25. November mit dem “Adventsleuchten”, einer Lichterprozession durch die Straßen der Altstadt, eröffnet.

[contentblock id=74 img=html_left.png]Veranstaltungen an Heiligabend und zum Jahreswechsel lassen besondere Festtagsstimmung in Lübeck und Travemünde aufkommen. Zum glücklichen Ausklang des alten Jahres lädt der “Winterzauber am Meer” vom 25. Dezember bis 3. Januar zu einem Ausflug in das Seebad Travemünde ein und bietet eine tolle Silvesterparty mit großem Feuerwerk. Informationen und Öffnungszeiten der Märkte unter www.luebeck-weihnachtsmarkt.de.

ots