„Winterwelten“: Ameropa-Reisen mit neuem Katalog für den Urlaub in der kalten Jahreszeit

Drei Themenwelten bieten eine große Auswahl für eine Auszeit rund um die Feiertage, für winterliche Citytrips und für einen Urlaub in den Bergen. Bewährte Frühbuchervorteile und Sparangebote machen einen Winterurlaub mit dem Kurz- und Bahnreisespezialisten besonders attraktiv. Neu im Programm sind Busreisen mit Schneebeben.

Im neuen Katalog „Winterwelten“ präsentiert Ameropa-Reisen rund 300 Angebote für winterliche Urlaubstage zwischen November 2015 und April 2016. Unter den drei Themenwelten „Weihnachten und Silvester“, „Winter in der Stadt“ und „Winter in den Bergen“ stehen 282 Unterkünfte im Drei- bis Fünf-Sterne-Bereich, fertig geschnürte Reisepakete, acht Musicals und diverse Zusatzleistungen in Österreich und der Schweiz, in Südtirol, Tschechien, Deutschland, Frankreich und Belgien zur Auswahl. Zahlreiche Spar- und Frühbucherangebote mit Ermäßigungen von bis zu 20 Prozent machen den Winterurlaub mit dem Spezialisten für Kurz- und Bahnreisen besonders attraktiv.

Festlich oder Partystimmung – 87 Pakete für Weihnachten und Silvester

Für einen Urlaub über Weihnachten und Silvester hat Ameropa-Reisen im neuen Katalog „Winterwelten“ 87 Pakete im Programm, die von festlich bis ausgelassene Partystimmung reichen. Festtagsprogramme mit Advents- oder Weihnachtsmenüs, Silvestergalas sowie Kultur- oder Familienprogramm sorgen dabei für feierliche Stimmung. 13 „Großartige Städte“-Angebote locken unter anderem mit Konzert-, Opern- und Theaterhöhepunkten. Für 44 Kleinstädte und Urlaubsregionen in Deutschland bietet Ameropa-Reisen „Glanzvolle Urlaubsmomente“. Die „Festtage einmal anders“ erleben Ameropa Gäste mit entsprechend im Katalog gekennzeichneten Urlaubsreisen beispielsweise auf einer Silvesterfährfahrt nach Göteborg, einer Bahnreise mit Glacier und Bernina-Express durch die Schweizer Bergwelt oder bei einer Familienfeier im winterlichen Europa-Park in Rust. Die Hotels sind auch außerhalb der Feiertage von November bis April bei Ameropa-Reisen buchbar.

Winterlicher Großstadtzauber – zahlreiche Optionen für die Städtereise

Zwölf ausgewählte Städte aus dem Programm von Ameropa-Reisen laden zu einem winterlichen Citytrip ein: Insgesamt 47 Hotels stehen in Berlin, Dresden, Hamburg, München, Köln, Leipzig, Frankfurt am Main, Düsseldorf und Nürnberg sowie in Wien, Salzburg und Paris zur Auswahl. Musicalfans kombinieren ihre Städtetour mit einer Show von „Disneys König der Löwen“, „Liebe stirbt nie“, „Disneys Aladdin“ oder „Das Wunder von Bern“ in Hamburg sowie mit „Hinterm Horizont“, „Blue Man Group“, „Chicago“ oder „Ich war noch niemals in New York“ in Berlin. Acht Pakete, beispielweise „Berlin nostalgisch“ mit Trabi-Safari und Besuch im Spy Museum Berlin, kombinieren Übernachtungen mit außergewöhnlichen Stadterlebnissen.

[contentblock id=65 img=html_left.png]Schneevergnügen vor weißen Bergwelten

Ob zum Abfahrtski, Langlauf, Snowboarden, Schneeschuhwandern oder einfach nur zur Entspannung: Verschneite Landschaften und klare Luft machen den Winterurlaub in den Bergen zu einem einmaligen Erlebnis. 153 Angebote für Bergurlaub an 114 Orten stehen im Katalog „Winterwelten“ zur Auswahl. Neu sind verschiedene Programme in Kooperation mit dem Event-Spezialisten Schneebeben: Mit einer Gruppe Gleichgesinnter gehen Skifahrer für zwei Tage in Italien, Österreich und der Schweiz auf die Piste. Neben dem Skispaß sind Busanreise, Hotelübernachtung und Après-Ski-Party im Paket enthalten. Eine Schneebeben-Wochenfahrt in die französischen Alpen mit Übernachtung in gemütlichen Chalets ist ebenfalls im Angebot. Neue Akzente im Wintertourismus setzt Ameropa-Reisen auch abseits der Piste: Das winterliche Tirol können Urlauber bei einem Reitkurs in Niederau vom Pferderücken aus entdecken. Ausgiebige Wohlfühlmomente in den kalten Wintermonaten bieten beispielsweise die Thermen in Längenfeld in Tirol oder dem tschechischen Cestlice bei Prag.

Komfortabel reisen mit der Bahn

Bequem, ohne Stau und auch bei Schnee und Eis reisen Ameropa Gäste mit der Deutschen Bahn in den Winterurlaub: Ab 50 Euro sind Hin- und Rückfahrt in der zweiten Klasse, ab 99 Euro in der ersten Klasse buchbar. Im Preis sind Gutscheine im Wert von 50 Euro für Flinkster und von 15 Euro für Call a Bike – die Carsharing- und Fahrradverleihprogramme der Deutschen Bahn – sowie ein Polyglott Kurzreiseführer inklusive.

Clever buchen und sparen

Zahlreiche Sparmöglichkeiten machen den Winterurlaub mit Ameropa-Reisen besonders günstig. So erhalten Frühbucher in 175 Hotels Ermäßigungen von bis zu 20 Prozent – je nach Angebot bis beispielsweise zum 30. Oktober 2015 oder bis 20 Tage vor Anreise. In 216 Unterkünften sind Sparangebote wie „drei Nächte bleiben, zwei Nächte zahlen“ buchbar. An vielen Wintersportorten profitieren Ameropa Gäste exklusiv von einem zusätzlichen Rabatt von fünf Prozent, wenn sie ihre Skiausrüstung vorab über Skiset buchen, und sparen so bis zu 45 Prozent gegenüber dem Verleih vor Ort.

[contentblock id=40 img=html_right.png]Preisbeispiele „Winter in den Bergen“

Sport- und Vitalhotel Wastlhof ****, Niederau, Tirol / Österreich

Eine Übernachtung mit Halbpension und Wildschönau Card ab 88 Euro pro Person, Reitkurs für Anfänger und Fortgeschrittene zusätzlich buchbar

Hotel Aqua Dome ****, Längenfeld, Tirol / Österreich

Eine Übernachtung mit Halbpension, Eintritt in den Wellness-Bereich Aqua Dome und alkoholfreie Getränke aus der Minibar ab 168 Euro pro Person

Hotel Stadt Salzburg ***, Bad Ischl, Oberösterreich / Österreich

Zwei Übernachtungen mit Frühstück und Inklusivleistungen wie beispielsweise Pferdekutschenfahrt, Kaffeejause im Verlobungshaus von Kaiser Franz Joseph und Sisi, Eintritt in das Museum der Stadt Bad Ischl, Flasche Sekt zur Begrüßung, Reiseführer über die kleinen historischen Städte Österreichs und Salzkammergut Wintercard für Ermäßigungen auf zahlreiche Attraktionen ab 138 Euro pro Person

„Schneebeben“ über Nikolaus in Serfaus-Fiss-Ladis / Österreich

Eine Übernachtung mit Frühstück, Busfahrt von/nach Deutschland, Zwei-Tages-Skipass, Après-Ski-Party, Goody Bag für die Busfahrt, Kurtaxe und ein kühles Lösch-Zwerg Bier auf der Heimreise ab 166 Euro pro Person (zuzüglich Skipasspfand von 5 Euro pro Person)

CC

Winter 2012/13: Exklusiv bei TUI – Ski- oder Snowboard-Kurs mit Erfolgsgarantie

Wintersport ist Lifestyle – auf 570 Seiten überzeugt auch der neue TUI Wintersportkatalog „Wintersport & Wintersonne“ durch innovatives Design. Ob Ski-Debütant, Party-Liebhaber oder Lifestyle-orientierter Skihase: Über 500 Hotels in nahezu 150 Skigebieten in acht Ländern bieten in der Wintersaison 2012/13 für jeden Schneefan das passende Angebot. Und mit der mehrfach prämierten und bewährten TUI Schneegarantie ist das weiße Vergnügen auch im nächsten Winterurlaub gewährleistet. Ganz neu können alle Hotels aus dem Wintersportprogramm in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Tschechien, Slowakei und Polen künftig mit allen am Markt verfügbaren Flugangeboten kombiniert werden. Für diese Bausteinprodukte gelten tagesaktuelle Flugpreise. Ein Transfer wird in Eigenregie mit dem Hotelshuttle, Taxi oder Mietwagen organisiert.

Blaue Pisten meistern oder Geld zurück: Bei TUI gibt es ab der kommenden Wintersaison 2012/13 etwas zurück – und zwar wenn der Ski- oder Snowboardkurs nicht erfolgreich war. Exklusiv bei Deutschlands führendem Reiseveranstalter lernen Anfänger an drei Tagen in Kärntner Ski-Schulen das Ski oder Snowboard fahren für insgesamt 129 Euro pro Person, Ski- oder Snowboardausrüstung mit Schuhen und Helm inklusive. Bei Nicht-Erfolg wird das gezahlte Geld erstattet.

Lifestyle-Hotels und angesagte Events: „Wintersport ist Lifestyle“ wird im neuen Travel Charme Bergresort Werfenweng im Salzburger Land zum Programm: Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet eine perfekte Mischung aus naturnahem Entspannungsurlaub in beeindruckender Bergkulisse und modernem Hoteldesign. Auf einem offenen Hochplateau mit Panoramablick gelegen, besticht das Haus durch seine exklusive Inneneinrichtung vom italienischen Designer Lorenzo Bellini und das hochmoderne Puria Premium Spa. Eine Woche kostet bei eigener Anreise ab 415 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück (inklusive Frühbucherrabatt, 138 Euro Ersparnis, bei Buchung bis 120 Tage vor Anreise).

 


Beim exklusiven TUI All-Inclusive-Paket zum Ski-Opening im Hochzillertal kommen die geselligen Pistenstürmer voll auf ihre Kosten: Vier Nächte inklusive Halbpension im Drei-Sterne-Gasthof Zillertaler Hof sind ab 299 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar (im Reisezeitraum 2. bis 22. Dezember 2012). Im Paket inklusive sind außerdem drei Tage Skipass für 181 Pistenkilometer (rund 90 Prozent können beschneit werden), drei Tage Ski-Verleih inklusive Skischuhe, drei zweigängige Mittagessen im Skigebiet auf der Marend-Alm, das Skidepot an der Berg- oder Talstation sowie ein Gratis-Liegestuhl für drei Tage.

Erfolgsgeschichte TUI Schneegarantie wird weiter fortgeführt

Auch im sechsten Jahr in Folge bietet die TUI Schneegarantie Wintersport auf Nummer sicher und garantiert bis einschließlich der Osterferien ungetrübten Winterspaß in ausgewählten Skigebieten. Die mehrfach ausgezeichnete TUI Schneegarantie bietet einen echten Mehrwert und hohe Planungssicherheit, egal ob für Familien oder Langfristbucher. Denn: Eine gebührenfreie Umbuchung auf einen späteren Zeitpunkt oder ein anderes Urlaubsziel ist möglich, wenn bis sieben Tage vor Anreise aufgrund von Schneemangel weniger als 75 Prozent der Lifte im Skigebiet des Zielortes laufen.

[contentblock id=74 img=html_left.png]Weitere TUI Mehrwerte für Wintersportfans sind die gratis Zehn-Tages-Vignette, 15 Prozent Ermäßigung bei Intersport Rent für Ski- und Snowboard-Ausrüstung und Gutscheine für die Skihallen in Bispingen, Bottrop und Wittenburg.

TUI

Spätwinter in Höchstform

Wintergenießer freuen sich auf den März und April, denn da dauern die Skitage schon viel länger. Außerdem wärmt die Sonne so wunderbar, wenn man vor der Skihütte im Liegestuhl eine gemütliche Rast macht und mit einem gepflegten Weißbier die Mineral- und Flüssigkeitsspeicher wieder auffüllt. Obendrein beschert der reife Winter nicht nur herrlichen Firn sondern auch besonders attraktive Angebote in hochgelegenen, schneesicheren Destinationen wie Serfaus-Fiss-Ladis und Wipptal in Tirol, Obertauern im Salzburger Land und Wallis in der Schweiz.

Knackiges Winterfinish in Serfaus-Fiss-Ladis

Winterblässe hat auf dem sonnigen Hochplateau von Serfaus-Fiss-Ladis über dem Oberen Inntal in Tirol keine Chance. Denn von Schnee und Sonne verwöhnt, kann man in Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis die Winterfreuden bei angenehmen Temperaturen bis zum Saisonende Mitte April genießen. Und damit man beim Begleichen der Rechnung nicht blass wird, gibt’s fast eine ganze Woche Skifahren zum Winterschluss zu attraktiven Preisen: Fünf Übernachtungen in einer gemütlichen Frühstückspension mit 4-Tages-Skipass sind in der Zeit vom 10. bis 15. April 2012 bereits ab 300,- Euro pro Person zu buchen. Informationen: www.serfaus-fiss-ladis.at

Kinderwedeln for free auf der Wipptaler Bergeralm

Die Ski- & Freizeit-Arena Bergeralm im Wipptal am Brenner ist ein ideales Familienskigebiet mit Ski-Kinderland, eigener Kinder-Skipiste, Zauberteppich und Ski-Karussell. Vom 5. März bis 9. April 2012 können Kinder der Geburtsjahrgänge 2007 und 2008 bei einem Gratis-Kinder-Skikurs mitmachen, inklusive Verleih der Ausrüstung. Die Skilehrer der Bergeralm üben mit den Kleinen die ersten Schwünge ein und veranstalten auf Wunsch ein Zwergerl-Skirennen. Die Fun-Arena Bergeralm bietet für die jüngsten Boarder und New-Schooler den Noah’s Kinder Funpark mit Kicker, Rails, Funboxen und andere Highlights. www.wipptal.at oder www.noahs-kinderwelt.com

Walliser Winter dauern länger

Der Walliser Winter wartet mit Superlativen auf: eine extra lange Wintersaison von November bis Ende April und das wohl größte Skigebiet der Welt mit 2800 km Skipisten in 50 Skigebieten, die alle mit einer Prepaid Karte befahrbar sind. Die meisten Skigebiete beginnen bei 1.500 Metern Seehöhe und erreichen Höhenlagen von bis zu 3.820 Metern. Wintersportliche Abwechslung bieten 1.000 Kilometer Loipen, 60 Rodelbahnen mit insgesamt 235 Kilometern und viele Curlingbahnen. Zählt man die Länge der Trails im Saastal, Grächen und um Visp zusammen, kann man gute 180 Kilometer auf Schneeschuhen durch die winterlichen Landschaften wandern. Bis 11. Februar und vom 10. März bis 6. April 2012 gilt im renommierten Wintersportgebiet Crans Montana das Gold FeverAngebot 33 Karat: Ab Buchung von vier Nächten erhält man 33% Rabatt auf Übernachtungen, Skipässe, Skischulkurse und Ausrüstungsverleih. www.wallis.ch

Sun and Fun in Obertauern

Obertauern, die schneesicherste Region des Salzburger Landes, garantiert erstklassige Schneebedingungen und den vollen Après-Ski-Betrieb bis Anfang Mai 2012. 100 km Pisten und 26 Lifte liegen zwischen 1.740 bis 2.526 Meter Seehöhe, so dass Obertauern auch zu Ostern optimale Bedingungen für einen erlebnisreichen Familien-Skiurlaub bietet. Sonnenkinder und Schatzsucher treffen sich zum Saisonausklang vom 19.-22. April 2012 beim „Gamsleiten-Kriterium“ in Obertauern, wenn tausend Teilnehmer im Firnschnee nach Schatzkisten buddeln. Eine davon enthält den Schlüssel für einen nagelneuen BMW X1. Die limitierten Tickets können über die gebuchte Unterkunft zu einem Vorzugspreis reserviert werden. Sonnenskifahren ist zum Winterfinale besonders günstig: Während der Sun & Fun Wochen vom 24. bis 31. März und vom 14. April bis 1. Mai 2012 gibt es 7 Tage Aufenthalt inkl. Frühstück in einer gepflegten Pension plus 6 Tage Skipass ab 463,- Euro pro Person. www.obertauern.com

M&P

Biathlon für jedermann – Zur Heim-WM 2012 bietet Ruhpolding Schnupperkurse an

Rasante Aufholjagden, spannende Sprints, spektakuläre Läufe – das erwartet die Zuschauer bei der Biathlon-WM vom 29. Februar bis 11. März 2012 im oberbayerischen Ruhpolding. Für Magdalena Neuner, Star der Biathlon-Szene, soll der Wettkampf das Finale einer Ausnahmekarriere werden. Wem das Zusehen nicht reicht, der kann Schnupperkurse beim ehemaligen Olympiasieger Fritz Fischer buchen und gleich Wettkampf-Erfahrung sammeln: Am Ende des Tages treten mehrere Mannschaften im Staffellauf gegeneinander an – WM-Feeling inklusive.

Die internationale Biathlon-Elite trifft sich 2012 zur Weltmeisterschaft in Ruhpolding. Bereits zum vierten Mal nach 1979, 1985 und 1996 findet das Großereignis in Oberbayern statt. Sportbegeisterte können am Originalschauplatz der Biathlon-WM ihr Talent im Langlauf und Schießen auch selbst unter Beweis stellen und an einem Biathlon-Camp teilnehmen. Auf Skating-Ski, ausgerüstet mit Kleinkaliber-Wettkampfgewehren, trainieren die Amateure auf einer der modernsten Anlagen der Welt. Die Strecke bietet optimale Bedingungen. Schließlich wurden der Parcours sowie die 30 Schießstände für die WM neu gestaltet. Davon profitieren auch die sportlichen Chiemgau-Urlauber. Wie die Profis zielen die Hobby-Biathleten auf die 50 Meter entfernten Klappscheiben – Präzision und Augenmaß sind gefragt. Beim Komplextraining – Lauf- und Schießeinheiten in raschem Wechsel – heißt es, den Puls beim Schießen schnell wieder auf Normalfrequenz zu bringen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung, um ins Schwarze zu treffen.

Dazu gibt es Anleitungen vom Profi: Das Team um Fritz Fischer steht den Freizeitsportlern während der Schulungen mit fachlich versierten Tipps zur Seite. Die Aufteilung in Gruppen – je nach Teilnehmerzahl und individuellem Leistungsniveau – sichern Spaß bei der Sache und bestmöglichen Lernerfolg. Ein besonderes Highlight bildet der Staffelwettbewerb. Die Anfeuerungsrufe der Teammitglieder von der Tribüne aus spornen zu persönlichen Bestleistungen an. Und zum Abschluss eines sportlichen Tages werden bei der Siegerehrung gemeinsam Erfolge gefeiert.

Das Saison-Angebot „Biathlon Erleben“ im Biathloncamp von Fritz Fischer gilt bis zum 28. Januar. Eine Trainingseinheit für Einzelpersonen dauert rund zweieinhalb Stunden und kostet pro Person 119 Euro, Skating-Leihausrüstung inklusive. Am 12. Januar ist außerdem das eineinhalbstündige „Biathlon Kompakt“ für Anfänger und Fortgeschrittene mit Schwerpunkt Technik- und Komplextraining für 59 Euro buchbar. Ausrüstung kann gegen Tagesgebühr geliehen werden. Anmeldung und Informationen unter www.biathloncamp.de.

Eine weitere Möglichkeit, den Biathlon-Sport auszuprobieren, haben Interessierte im Biathlon-Stadion Kaltenbrunn bei Garmisch-Partenkirchen. Während der Wintersaison bis zum 14. März veranstaltet der „Skigau Werdenfels e.V.“ jeden Mittwoch ab 11 Uhr „Biathlon für Gäste“. Langlaufausrüstung muss mitgebracht werden, Gewehr und Munition werden gestellt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

AHM

TUI erwartet Ansturm auf deutsche Skigebiete

Während in Österreich und der Schweiz das Schneechaos tobte, freuten sich die deutschen Skigebiete über den Neuschnee und die damit endlich eröffnete Wintersportsaison. TUI rechnet nun mit einem Ansturm auf die deutschen Skigebiete, insbesondere im Allgäu und im Bayerischen Wald. Sollte die weiße Pracht in diesem Jahr nur von kurzer Dauer sein, so bietet Deutschlands führender Reiseveranstalter wieder die TUI Schneegarantie für ungetrübten Winterspaß in ausgewählten Skigebieten bis zum 1. April. Mit der mehrfach ausgezeichneten TUI Schneegarantie ist eine gebührenfreie Umbuchung auf einen späteren Zeitpunkt oder ein anderes Urlaubsziel möglich, wenn bis sieben Tage vor Anreise aufgrund von Schneemangel weniger als 75 Prozent der Lifte im Skigebiet des Zielortes laufen.

Keinen Schneemangel hat aktuell das Allgäu. Oberstdorf am Fuße des Nebenhorns bietet eine Schneehöhe von 190 Zentimetern. Idealer Ausgangspunkt für die Allgäuer Bergwelt ist das Vier-Sterne-Pistenhotel Oberstdorf. Drei Nächte mit Frühstück kosten bei eigener Anreise ab 139 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Nutzung der 800 Quadratmeter großen Alpen-Wellnesswelt.

Auf dem „Mont Blanc des Bayernwaldes“, dem Großen Arber, liegen 70 Zentimeter Schnee. Ob Ski Alpin auf 12 Kilometern, Langlauf auf insgesamt 70 Kilometer langen Loipen, Snowboarden oder Rodeln, die Urlaubsregion St. Englmar ist ein Wintersport-Dorado für Groß und Klein. Das Drei-Sterne-Resort Predigtstuhl liegt zentral im Skigebiet und kostet für drei Nächte ab 63 Euro pro Person im Appartement bei eigener Anreise.

[contentblock id=40 img=html_right.png]Der Feldberg, die höchste Erhebung des Schwarzwaldes, bietet aktuell eine Schneehöhe von 60 Zentimetern und ideale Wintersportbedingungen für Familien. Das Vier-Sterne-Pistenhotel Feldberger Hof kostet für drei Übernachtungen inklusive Vollpension ab 204 Euro pro Person im Doppelzimmer. Kinder bis sechs Jahre zahlen ab 48 Euro für dreitägige Kost und Logis.

Auf dem Wurmberg, dem zweithöchsten Berg im Harz, liegen derzeit 20 Zentimeter Schnee und alle Lifte sind geöffnet. Ideal für Aktivurlauber liegt hier das Vier-Sterne relexa Hotel Harz-Wald. Drei Übernachtungen kosten inklusive Frühstück ab 105 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Wer noch den idealen Schneeurlaub sucht, wird im TUI Wintersportkatalog auf 562 Seiten mit 530 Hotels in 144 Skigebieten fündig. Ob Winterwandern, Après-Ski oder einfach nur heil den Berg runter kommen – TUI hat für jeden Geschmack das richtige Angebot. Damit alle Wintersportler schon vor dem Urlaub ihre Skikünste aufpolieren können, gibt es bei jeder TUI Wintersportbuchung ein Tagesticket pro Person für die Skihallen in Bottrop und Bispingen dazu.

TUI