Deutschland Osterurlaub

Bunt bemalt und gut versteckt – Osterveranstaltungen in Oberbayern

Eifrig suchen Kinder auf Oberbayerns Berggipfeln nach Ostereiern, während die Eltern entspannt die Aussicht genießen. Ein Spaß für die ganze Familie ist die 1. Bayerische Oarscheibn (Eierrollen) Meisterschaft auf dem Wendelstein. Im Chiemgau verwandelt sich gleich das ganze Dorf Ruhpolding in ein einziges großes Osternest. Andernorts ziehen festliche Umzüge durch die Straßen und Ostermärkte laden Besucher zum Stöbern ein.

Ob andächtig oder vergnügt – wenn sich Meister Lampe auf den Weg nach Oberbayern macht, stehen Kindern wie Erwachsenen zahlreiche Möglichkeiten offen, das höchste christliche Kirchenfest zu feiern. Jahrhundertealte Traditionen leben auf, Ortschaften schmücken sich kunstvoll und auch in den Bergen schlägt der Hase seine Haken.

Festlich im Tal

Bunt her geht es vom 31. März bis 14. April 2012 in Ruhpolding, wenn sich der Ort in das größte Osternest Oberbayerns verwandelt: Mitmach-Aktionen vom Eierbemalen bis zur Osterhasen-Party im Erlebnisbad Vita Alpina sorgen für Abwechslung und lassen die Wartezeit auf den Osterhasen dahinschmelzen. Prachtvoll geschmückt zeigen sich Mensch und Pferd am Ostermontag, 9. April, beim Georgi-Ritt und Schwertertanz in Traunstein. Letzterer reicht in seinen Ursprüngen bis ins Jahr 1530 zurück und symbolisiert das Verjagen der Wintergeister.

Gipfeltreffen der Osterhasen

Am Ostersonntag, 8. April, besucht der Osterhase die Kampenwand und versteckt ab 13 Uhr rund um die Bergstation der Seilbahn auf 1.500 Metern Höhe Überraschungen für die ganze Familie. Für Kinder bis einschließlich 10 Jahren ist die Fahrt mit der Kampenwand-Seilbahn kostenlos, Erwachsene zahlen 16 Euro. Ostermontag lohnt sich ein Abstecher auf den Wendelstein: Neben süßen Versuchungen lockt von 12 bis 14 Uhr die 1. Bayerische Oarscheibn Meisterschaft (Anmeldung vor Ort, Startgebühr 2 Euro). Mit Fingerspitzengefühl und Nervenstärke müssen die Spieler ihr buntes Ei über zwei Holzstiele kullern lassen, so dass die im Spielfeld liegenden Eier, je mit einem Pfennig versehen, getroffen werden und möglichst viele Pfennige herunterfallen. Außerdem gibt es österliche Eisskulpturen von Christian Staber zu bestaunen. Kinder fahren mit der Zahnradbahn ab Brannenburg oder der Seilbahn ab Osterhofen gratis, Erwachsene für 28,50 beziehungsweise 19,50 Euro. Beide Veranstaltungen finden nur bei schönem Wetter statt.

Damit Ostern nicht ins Wasser fällt

Auf dem Schlierseer Ostermarkt am 31. März und 1. April präsentieren örtliche Händler alles, was das Oster-Herz begehrt, darunter Eier in allen Farben und Materialien, religiöse Volkskunst und Schmuck. Die Kleinen können sich währenddessen im Kurpark auf Eiersuche machen oder unter Anleitung von den Profis des Gartenbauvereins Osterdekorationen basteln. Auf das Ei gekommen ist auch das Bauernhof- und Wintersportmuseum Schliersee e.V. von Markus Wasmeier: Vom 2. bis 14. April werden kunstvoll verzierte Ostereier sowie selbstgefertigte Passionskrippen gezeigt. An den Festtagen gilt es, die Verstecke auf dem Museumsgelände ausfindig zu machen. Erwachsene zahlen 8 Euro, Jugendliche von 8 bis 16 Jahren 5 Euro Eintritt.

Weitere Veranstaltungen und österliche Hotelangebote unter www.oberbayern.de (AHM)