Irland

Geopark: Burren und Cliffs of Moher auf der grünen Liste

Die Auszeichnung als Geopark wurde der einzigartigen irische Karstlandschaft des Burren und den Cliffs of Moher 2011 für ihr hervorragendes Netzwerk aus geologischen Sehenswürdigkeiten, Ökotourismus, Informations- und Bildungsangeboten und Gemeindearbeit verliehen. Besonders tut sich darin das Burren Eco Tourism Network hervor. Es stellt sich der Aufgabe, Reisende auf umweltverträgliche Weise in die schützenswerte Region zu bringen und zugleich das Wohl der Bewohner zu fördern. Der Burren und Cliffs of Moher Geopark umfasst 530 Quadratkilometer und 100 Kilometer Küstenlinie, allein die Cliffs of Moher mit ihren Höhen von bis zu 214 Metern verlaufen über acht Kilometer. Seit der Auszeichnung zum Geopark hat sich das Netzwerk verstärkt den Programmen von Besucher- und Bildungszentren gewidmet und hat Zugang zu eng begrenzten geologischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten unter dem Aspekt der Ökoverträglichkeit sowie Wanderrouten geschaffen: www.burrenecotourism.com / www.burrenconnect.ie/geopark

TI

Als Mitglieder des von der UNESCO unterstützten globalen und europäischen Geopark Netzwerks spielen die beiden irischen Naturwunder eine tragende Rolle für ökologischen Tourismus.